Manga Mania bei der Nippon Nation  (Bild: Fairy Tail)

Manga Mania bei der Nippon Nation

Über 3000 schräge und bunte Vögel pilgerten am Wochenende zur zweiten Auflage der Nippon-Nation-Convention ins Wiener Museumsquartier. Cosplay nennt sich der Trend, der von Japan nun auch nach Österreich rüberschwappt. Oft monatelang haben die Fans an ihren Manga- und Anime-Kostümen herumgeschneidert, und Stunden dauert das "Fitting" für den großen Auftritt. Schließlich zählt am Ende des Tages nur eins: Auffallen um jeden Preis!
Video: City4U

Auf Facebook hat sie über 280.000 Likes, ihre Fan- Reisen führen sie bis nach Hawaii, und auf der Convention in Wien war sie der umjubelte Stargast: Die Japanerin Reika Arikawa, in der Cosplay- Szene ein absoluter A- Celebrity. "Über diesen ganzen Starrummel habe ich noch nie so wirklich nachgedacht. Ich mache ganz einfach das, was mir Spaß macht", gibt sie sich im City- Talk bescheiden. Bereits seit 20 Jahren ist sie in der Cosplay- Szene unterwegs, meistens jedoch in Männerkostümen: "Maskuline Charaktere sind einfach viel cooler, und ich will das playen, was ich am meisten liebe."

Reisen nach England, Mexiko und in die USA - Stargast Reika führt ein Jetset- Leben vom Allerfeinsten: "Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich mit meinen Cosplay- Arbeiten in Länder komme, die ich sonst nie sehen würden." Reich wird sie mit ihrem Faible für Cosplay aber nicht, in Europa herrscht Ebbe in der Kasse: "Nur in China oder Amerika kann man davon leben."

Trotz Ticketpreisen von bis zu 28 Euro geht es dem Veranstalter Chang nicht ums Geldverdienen: "Die Nippon Nation ist eine Möglichkeit, um sich selber zu präsentieren und andere Leute kennenzulernen, ohne Angst haben zu müssen, dass man schief angeschaut wird." Workshops, Quizze, Gaming- Möglichkeiten und Kostüm- Wettbewerbe stehen bei der Nippon Nation am Programm, und der Zulauf gibt ihm Recht: "3000 Leute kommen verteilt übers Wochenende."
Fürs nächste Jahr gibt's auch bereits Pläne: Internationale Contests soll's geben, Theater wird gespielt und vor allem muss eine größere Location her - entsprechend dem neuen Trend kommt dann die Cosplay- Convention im XL- Format.

Christoph Gitschner

Kommentare