Heißer Sex statt Herbst-Blues  (Bild: thinkstockphotos.de)

Heißer Sex statt Herbst- Blues

Wann ist ein Mann ein Mann? Sänger Herbert Grönemeyer ist vermutlich nicht der einzige, dessen Gedanken sich um diese Frage drehen. City4U hat die Antwort: Jetzt! Dank steigendem Hormonspiegel gibt es keinen Grund für trübe Herbststimmung sondern jede Menge Gelegenheit für Liebe und Lust!

Besonders im kühlen Herbst rücken die Menschen wieder näher zusammen, es wir gekuschelt und - auch immer mehr Zeit zu Zweit im Bett verbracht. Kein Wunder, dass auch das Hirn in dieser Jahreszeit dementsprechend ein wenig anders arbeitet. Laut Biologen werden negative Gefühle wie Angst, Aggressionen und Traurigkeit zurückgefahren, stattdessen werden die Areale des Gehirns, die für Gefühle wie Zärtlichkeit und Lust zuständig sind, besonders stark durchblutet. Zudem kommt es vermehrt zur Ausschüttug des Glückshormons Dopamin.

Damit ist der Herbst die beste Jahreszeit für Sex. Amerikanische und deutsche Hormonforscher haben sogar herausgefunden, dass der männliche Testosteronspiegel im Herbst seinen absoluten Spitzenwert erreicht, endokrinologische Studien bestätigen dies. Männer haben zu diesem Zeitpunkt entsprechend nicht nur ein verstärktes sexuelles Verlangen, sondern auch mehr Antrieb und Ausdauer im Bett.

Top: Auch die Frauen sind im Herbst ein klein wenig aktiver, sie produzieren vermehrt das Hormon Östrogen und verspüren entsprechend auch ein wenig mehr Lust.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

ich

Kommentare