Diese Straßennamen gibt es in Wien wirklich!  (Bild: Pension Anzengruber, City4U)

Diese Straßennamen gibt es in Wien wirklich!

6.200 Straßen hat Wien - da kommt es schon vor, dass einige davon Namen haben, die zum Lächeln anregen. City4U hat die Stadt durchstreift - und 22 Straßenbezeichnungen gefunden, die echt skurril sind. Wir haben die Street-Hit-Parade!

#1. Julius- Ficker- Straße:

Jeder Wien- Tourist, der in die Großfeldsiedlung nach Floridsdorf findet, nimmt stolz ein Foto des Straßenschildes mit zurück in die Heimat.

#2. Fickertgasse:

Sie ist immer für einen "tiefen" Scherz gut - obwohl sie durch das noble Oberdöbling führt.

#3. Fickeystraße:

Sie ist quasi die phonetische Verwandte im 11. Bezirk! Aber auch hier gilt: Die Anwohner können nicht mehr darüber lachen, wenn sie ihre Adresse bekanntgeben.

#4. Lustgasse:

Blöde Anspielungen siehe oben... Die Lustgasse führte durch das Palais Harrach in Landstraße, dort steht heute das Schulzentrum Ungargasse.

#5. Männertreugasse:

Mädels, das ist eure Chance: Hier könnt ihr IHN fragen, ob er euch liebt. Ihr müsst dazu nur in den 10.Bezirk fahren.

#6. Dirndlgasse:

Betreten nur in Tracht? Natürlich nicht. Aber es würde sich anbieten, wenn man in Floridsdorf flaniert.

#7. Knödelhüttenstraße:

Wenn man schon in Tracht ist, kann man gleich weiter nach Hütteldorf fahren und dort zünftig essen. Und dann in der gleichnamigen Kleingartenanlage ein Verdauungsschläfchen halten.

#8. Birkenstockgasse:

Auch wenn manche Gehsteige in Simmering etwas holprig zu begehen sind - die Furchen sind nicht am Trottoir, weil tausende Schlapfenträger drüberschlurften... vielmehr ist die Gasse einem echten Schulreformer gewidmet.

#9. Stoß im Himmel:

Sie wurde benannt nach Hans Stoßanhimmel, der dort 1522 ein Haus kaufte und durch seine schiere Größe auffiel. So leicht kam man also damals zu einer eigenen Gasse in der City...

#10. Am Hundsturm:

Sie ist wohl der ideale Ort für "Wauzi"- Besitzer in Margareten, die ausreichend Platz zum Gassi- Gehen haben.

#11. Hasengasse:

Noch eine tierische Bezeichnung, aber in Favoriten gelegen: Berühmt wurde die Hasengasse dadurch, dass in der TV- Serie Edmund "Mundl" Sackbauer dort wohnte.

#12. Luftbadgasse:

Sie wurde benannt nach dem ersten Heilluft- Dampfbad Wiens in Mariahilf, dort konnten Bürger im 19. Jahrhundert in einem beheizbaren Becken relaxen.

#13. Eidechsengasse:

Über zahlreiches Vorkommen an Eidechsen in Donaustadt ist nichts überliefert, aber jede neue Straße muss ja benannt werden.... Und den Eidechsen wird es egal sein.

#14. Augentrostgasse:

Sie liegt gleich in der Nähe im selben Bezirk, obwohl die Aussicht vor Ort ganz schön ist.

#15. Feuersteingasse:

Sie ist NICHT nach Fred Feuerstein benannt, sondern nach dem jungsteinzeitlichen Bergwerk, das dort auf der Antonshöhe in Liesing entdeckt wurde.

#16. Schlägergasse:

Die Schlägergasse windet sich durch das beschauliche Hietzing. Aber hier kommt die Entwarnung: Sie ist nicht nach gehäuft vorkommenden Gewalttätern benannt, sondern nach einer Opernsängerin.

#17. Falcostiege:

Sie verdankt ihren Namen dem Umstand, dass Österreichs größter Popstar einige Zeit in Margareten lebte.

#18. Falcogasse:

Auch Kagran im 22. Bezirk wollte ein bisschen "Rock Me Amadeus" abhaben und benannte eine Straße nach Hansi Hölzel.

#19. Nasenweg:

Jeder hat eine, darum ist dieser Weg in Floridsdorf auch für alle öffentlich begehbar. Allerdings: Er hat 70 Prozent Steigung. Oder Gefälle. Je nachdem, von wo man kommt.

#20. Frohes Schaffen Weg:

Der kurze Weg für "Gut- Laune- Menschen" liegt ganz in der Nähe vom Nasenweg.

#21. Graffitistraße:

Sie wurde nach den auf Mauern gesprayten Murals in Altmannsdorf benannt  und führt in die Wohnhausanlage "Kabelwerk".

#22. Utopiaweg:

Zurück in die Zukunft? Der Utopiaweg beginnt in diesem Fall in Währing, zuvor hieß der Weg übrigens ganz betulich "Am Schafberg".


Kennt ihr weitere coole Straßennamen? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare