Die 5 schrägsten Outfits der Vienna Fashion Week  (Bild: Thomas Lerch)

Die 5 schrägsten Outfits der Vienna Fashion Week

Insgesamt 70 Designer und Labels präsentieren bis Sonntag ihre Kollektionen bei der Vienna Fashion Week im Wiener Museumsquartier. Viele Kreationen sind gelungen und werden frenetisch bejubelt, manche - ähm - weniger. Wir haben hier die Top 5 der diesjährigen Style-Fehltritte und Mode-Ausrutscher...

#5. Der Sumsi- Look

Bereits seit 2006 entwirft Designer Paul Direk unter seinem Namen Entwürfe, "welche teilweise schon futuristische Ausmaße annehmen". Hier erinnert uns der Entwurf aber weniger an die Zukunft, sondern mehr an die Sumsi- Werbung einer Bank.

#4. Der Aladdin- Look

Laut eigenen Angaben wurde die Marke "Mark Baigent" durch Entwürfe mit minimalistischen, geometrischen Formen bekannt. Auch uns kommt dieses Outfit durchaus bekannt vor - wir tippen auf Aladdin aus der Wunderlampe.

#3. Der abstrakte Pappendeckel- Look

Karlla Girotto ist keine klassische Mode- Designerin, sondern eine Künstlerin. In diesem Fall ist das fast ein bisschen schade - das gelbe Kleid sieht entzückend aus, aber was will sie uns mit dem Pappendeckel vor dem Gesicht sagen?

#2. Das kleine Schwarze

Unsere Vermutung: Der Designer wollte dieses Kleid eigentlich erst 2016 präsentieren und hat deshalb die zweite Seitennaht noch nicht vollendet. Diese Dame ging übrigens nicht über den Laufsteg, sondern posierte nur für die Fotografen - verständlich bei dem fehlenden Unterhöschen.

#1. Der Flatter- Look

Beim Anblick dieser Kreation von Kauffeld & Jahn kommt uns nur ein Gedanke: Für dieses Jahr flattern wir schreiend ab und erholen uns vom Anblick bis zur Vienna Fashion Week in 365 Tagen.

cgi



Kommentare