Diät mit 11, erster Sex mit 17  (Bild: thinkstockphotos.de)

Diät mit 11, erster Sex mit 17

Die 11- bis 17- Jährigen von heute - sie sind die "Generation Selfie", vertraut mit YouTube, Instagram, Snapchat und Co.! Wie ticken Wiens Teenies, während ihr Körper langsam erwachsen wird? Das zeigt eine neue Studie...

Die körperlichen Veränderungen in der Pubertät machen vielen Jugendlichen zu schaffen. Nur die Hälfte der Mädchen - 52 Prozent - und 67 Prozent der Jungen sind mit ihrem Körper zufrieden. Brisant: Das Körpergewicht spielt eine enorme Rolle. Die Mehrheit, 78 Prozent, glaubt, dass es einen Zusammenhang zwischen Beliebtheit und "dünn sein” gibt. Nur etwa die Hälfte der zwölfjährigen Mädchen ist mit ihrem Gewicht zufrieden.

Elfjährige machen Diät

Bereits jedes dritte Mädchen ab 13 Jahren kontrolliert regelmäßig sein Gewicht. Diäten spielen früh eine Rolle: Schon jede zehnte Elfjährige und jede vierte Zwölfjährige sagt, sie habe schon einmal eine Diät gemacht.

Der Vergleich mit anderen sind den Jugendlichen extrem wichtig. Schon fast die Hälfte der zwölfjährigen Mädchen nutzt Social Networks wie Instagram, Facebook, Whatsapp und Co., um Selfies zu posten und sich Likes abzuholen. Mädchen sind dabei aktiver als Burschen, ihre Fotos öffentlich zu machen. Im Alter ab 13 Jahren sagen im Durchschnitt 67 Prozent der Mädchen und 49 Prozent der Burschen, sie posteten Selfies im Netz - oft auch gemeinsam mit Freunden.

Mobbing nach Nackt- Selfies

Und: Jeder Zehnte 14- Jährige hat schon mal Nackt- Selfies oder Bilder in erotischen Posen von sich gemacht. 23 Prozent der befragten Mädchen und 16 Prozent der Jungen wurde daraufhin schon einmal wegen ihrer Fotos gemobbt.

Mit 15 der erste Porno

Auch porno- technisch haben viele Jugendliche schon einiges auf dem Kerbholz: Die Hälfte der 15- jährigen Burschen und ein Drittel der Mädchen im selben Alter haben schon "echte Pornos" gesehen. Trotzdem haben die Mehrheit der Mädels und rund die Hälfte der Jungs gar kein großes Interesse an Pornos.

Spätzünder: Sex mit 17 Jahren

So cool sie auch sind, im echten Leben sind die Teenies eher Spätzünder: Sex hatten tatsächlich erst 47 Prozent der 17- Jährigen.

Die Studie, die in Deutschland durchgeführt wurde, lässt sich 1:1 auch auf Österreich und Wien umlegen. Philipp Ikrath vom Institut für Jugendkulturforschung: "Die Jugendlichen in Europa sind alle auf dem gleichen Stand, da unterscheiden sich die Kids in Wien nicht von jenen in Paris, London oder Berlin."

Was ist eure Meinung dazu? Postet sie uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

Forscher finden Formel für perfektes Selfie

Die 6 nervigsten Facebook- Flirter

Kommentare