17 "Star Wars"-Fun-Facts, die ihr kennen müsst  (Bild: Chelsea Vicari/Invision/AP)

17 "Star Wars"- Fun- Facts, die ihr kennen müsst

Wien liegt im Star Wars Fieber - am Donnerstag ist Premiere, dann erwacht die Macht. Zeit genug also, sich bis dahin mit Facts vertraut zu machen, die nur wenige kennen. Damit seid ihr beim Small Talk nach dem Blockbuster ganz weit vorne - und könnt beweisen, dass die Macht mit euch ist.

#1. Eine Disco- Version der "Star Wars"- Titelmusik war 1977 in den US- Charts wochenlang die Nummer 1. Und geht auch heute noch so richtig ab. Ihr müsst nur die Travolta- Moves hinlegen.

Video: YouTube.com

#2. Die Jawa- Sprache ist eigentlich die Sprache, in der sich die Zulus in Afrika untereinander verständigen - nur doppelt so schnell abgespielt.

#3. Der Dress von Kopfgeldjäger Boosk ist ein alter Raumanzug, der in den 1960er- Jahren in der britischen Science Fiction- Serie "Doctor Who" verwendet wurde.

#4. Anakin Skywalker, also Darth Vader, wurde von Ärzten analysiert. Er erfüllt sechs der neun Diagnose- Kriterien für Borderline- Persönlichkeitsstörungen. Also um eine mehr als notwendig, um als Borderliner eingestuft zu werden...

#5. Peter Cushing spielt den bösen General Grand Moff Tarkin...

#6. ...und war vorher aber als unerschrockener Vampirjäger in den Dracula- Filmen zu sehen.

#7. Dort traf er regelmässig auf "Dracula" Christopher Lee...

#8. ...der in den Star Wars- Filmen den Sith- Lord Count Dooku verkörperte.

#9. Viele der Gebäude des Planeten Tatooine, die in Tunesien am Filmset aufgebaut wurden, stehen noch.

#10. Sie werden heute von den Einheimischen als Wohnhäuser benutzt.

#11. Ewan McGregor war von seinen Lichtschwerter- Kampfszenen so begeistert, dass er während der Drehs laute Zischgeräusche machte, wenn er mit dem Schwert ausholte. Die Szenen mussten deshalb nachträglich neu vertont werden.

#12. Niemand hat bisher erfahren, von welcher Spezies Yoda abstammt, und warum er so merkwürdig spricht.

#13. Yoda hätte ursprünglich von einem Affen mit Gesichtsmaske verkörpert werden sollen. Das bissige Tier ging aber am Set allen auf die Nerven und wurde deshalb gekündigt.

#14. Gangsta- Rapper Tupac Shakur bewarb sich um die Rolle des Mace Windu, wurde kurz darauf aber in seinem BMW 750i vor einer Ampel in Las Vegas erschossen. Der Mörder ist bis heute nicht gefasst.

#15. Schauspiellegende Alec Guiness - er verkörperte Obi- Wan Kenobi - urteilte über die Star Wars- Filme in einem Interview lakonisch: "Das ist alles ein Haufen Märchen- Blödsinn".

#16. Guiness bekam auch keine Gage, stattdessen handelte er sich in  seinem Vertrag zwei Prozent des Kinokassen- Umsatzes aus. Bis heute verdiente er damit mehr als 85 Millionen Euro!

#17. Harrison Ford bekam für seine Rolle in "Star Wars IV" hingegen nur 10.000 Dollar, umgerechnet 9160 Euro. Darüber ärgert er sich heute noch.

Mit diesen 17 Facts seid ihre für alle Gespräche gewappnet und könnt mit Detailwissen brillieren, das sonst keiner hat. Ab Donnerstag startet Star Wars VII in unseren Kinos.

Video: Lucasfilm Ltd.

Habt ihr noch Star Wars- Facts? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Das könnte euch auch interessieren:

Kommt zur Premiere von Star Wars VII

So genial ist das neue "Star Wars Battlefront"

10 geile Gadgets für "Star Wars"- Fans!







Kommentare