150.000 Euro: Das ist die teuerste Harley von Wien  (Bild: Harley Davidson)

150.000 Euro: Das ist die teuerste Harley von Wien

150.000 Euro! So viel will der Wiener Johannes Baumgartner für seine leicht gebrauchte Harley- Davidson FLHTKSE CVO. Das US- Bike spielt dafür aber auch Stückerln - bis hin zur roten Motorbeleuchtung.

Vor drei Jahren "infizierte" sich der Vermögensberater mit dem Zweirad- Virus. Anfangs tuckerte er auf einer 125er Vespa durch die City, vor einem Jahr stieg er dann aber von der "Wespe" auf einen wirklich dicken Brummer um.

Seine Harley, ein begehrtes Sondermodell, wuchtet aus 1800 Kubikzentimetern Hubraum 98 Pferdestärken auf die Kurbelwelle, muss dafür aber auch 433 Kilo bewegen - ohne Fahrer. Ein Rennbike ist es also keines, gemütliches Cruisen im US- Style aber jederzeit möglich.


Baumgartner pimpte sein Eisen noch weiter auf - zu den Extras zählt zum Beispiel eine rote Disco- Beleuchtung für den Motor. Besonders bei Fahrten am Abend erntet er dafür an der Ampel viele Blicke: bewundernde und staunende.

Sein Inserat auf der Verkaufsplattform willhaben.at wurde schon hundertfach angeklickt und wird auch in diversen Motorradforen eifrig besprochen, Käufer fand sich aber bisher noch keiner. Baumgartner: "Einer wollte, stieg aber im letzten Moment aus." In den USA sind diese Harleys Kult:

Wer sich für die Harley interessiert, aber gerade nicht soooo flüssig ist, der kann sie auch leasen - obwohl die Monatsraten heftig sein werden. Und: Handeln ist möglich, verriet Baumgartner, der das Motorrad mittlerweile fachgerecht eingewintert hat, für eine Probefahrt kann es aber jederzeit wieder aufgeweckt werden...

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare