12 Zahlen aus dem Wiener Rotlicht  (Bild: thinkstockphotos.de)

12 Zahlen aus dem Wiener Rotlicht

Jeder kennt es, alle wissen's, aber niemand spricht darüber: Das Wiener Rotlicht und seine Prostituierten bleiben im Underground, verschwommen im Dunkel der Nacht. Zeit, für einen City4U-Check, mit Daten und Fakten - bitte sehr...

# 1.


4.600 Anzeigen gegen Sexarbeiterinnen gab es im Jahr 2014, 110 Anzeigen gegen Kunden, 300 Anzeigen gegen Lokalbetreiber.


# 2.


3.537 Prostituierte waren im Juni 2015 in Wien gemeldet, 3.468 davon sind weiblich, 69 davon sind männlich


# 3.

495 gemeldete Prostituierte waren es bloß im Jahr 2002, 481 davon weiblich, 14 davon männlich.


# 4.


39% aller Wiener Prostituierten kommen aus Rumänien, 25 % aus Ungarn, 10 % aus Bulgarien.


# 5.

Nur 3 % sind Österreicher, noch weniger, nur 2%, kommen aus Nigeria.

#6.

Zwischen 26 bis 35 Jahren alt sind die meisten Prostituierten (46 %)


#7.

Zwischen 56 bis 73 Jahren alt sind die wenigsten Prostituierten, aber immerhin noch 2 %.


#8. 


9 Laufhäuser gibt es in Wien.


#9.

2 Straßen- Striche sind in Wien bekannt, im Bereich 23., Brunner Straße, und 21., Bereich Einzinger Straße.


#10.


12 Uhr mittags bis 18 Uhr abends läuft das beste Geschäft in den kleinen Studios (oft Massagen), von 17 Uhr abends bis Mitternacht ist am meisten in Saunaclubs los.


#11.

21 Uhr bis 3 Uhr morgens: Jetzt wird am meisten Umsatz in Bars gemacht.


#12.

60 Euro kostet im Durchschnitt eine halbe Stunde mit einer Prostituierten.

art

Kommentare