So angelt ihr euch einen Millionär  (Bild: facebook.com/cathylugner)

So angelt ihr euch einen Millionär

Vom Playboy- Club zur schönsten Krankenschwester Deutschlands und als "Spatzi" zum Opernball! Cathy Lugner hat's geschafft und sich mit Charme und gutem Aussehen einen Millionär geangelt. Hier fünf Tipps, wie ihr euch auch fernab des roten Teppichs und der Glamourwelt einen Reichen krallt...

Herzlichen Glückwunsch zu eurem Wohnsitz in Wien! Damit wäre der erste Schritt in Richtung Millionär getan. Denn: Je höher die Einwohnerzahl, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass ein Millionär dabei ist. Abgesehen davon, halten sich die wenigsten Reichen in Kleinstädten oder in ländlichen Gebieten auf. Doch, wo beginnt die Suche nach dem "Mann mit Moneten"?

#1. Ab an die Bar!

Geht ihr gerne tanzen und feiern? Ab in den Club! Reiche Männer tummeln sich gerne auf der Piste und sind in den angesagtesten Szene- Clubs unterwegs. Hier besonders beliebt: Die "Onyx Bar", die "Loos- Bar", der "Palffy Club" oder die "The Sign Lounge". Der Vorteil: Bei einem Drink kommt man besonders leicht ins Gespräch...

#2. Club- Mitglied werden!

Millionäre haben bezüglich Sport meist ausgefallene Hobbys, daher sind zunächst natürlich Golf- und Yachtclubs besonders interessant. Hier müsst ihr nicht unbedingt gleich selbst aktiv werden, informiert euch zuerst einfach über Events und Veranstaltungen der jeweiligen Clubs. Einige davon sind auch für Nicht- Mitglieder zugänglich. Wir empfehlen: Den Wiener Yacht Club (WYC) oder den Golf- Club Wien.

#3. Probetraining machen!

Meldet euch zum kostenfreien Probetraining in einem Luxus- Spa oder einem Luxus- Fitnessstudio, wie etwa dem "Kempinski" im ersten Bezirk. Setzt euch mit einen Wellness- Drink an die Bar und haltet Ausschau nach einem reichen Mann. Oder sucht euch ein kompliziertes Trainingsgerät und bittet den gutaussehenden Nachbarn - nicht den Personal Trainer - um Hilfe!

#4. Kulturelle Angebote prüfen!

Neben der sportlichen Betätigung gibt es auch noch eine andere Möglichkeit seine Freizeit zu gestalten. Nämlich: kulturell! Wien bietet hier ein umfangreiches Angebot und mehr als nur Theater, Oper und Museum. Wart ihr schon einmal bei einer Ausstellungeröffnung eines berühmten Künstlers oder einer Vernissage? Auf solchen Events finden sich nicht nur Kunstliebhaber und Interessierte, sondern auch Sponsoren und Kaufinteressenten mit entsprechend großem Portemonnaie. Um zu einer solchen Veranstaltung zu gelangen muss man eventuell ein wenig tricksen, aber: Ist man mal drinnen, kann die Suche beginnen!

#5. Spazieren gehen!

Wer wirklich reich und schön ist, fliegt in eine echte Einkaufsmetropole. In Wien wird am Graben, am Kohlmarkt oder in kleinen Atteliers im ersten Bezirk geshoppt. Am besten regelmäßig dort aufhalten, herum spazieren und schauen, wer alleine bummelt, aber gerne viel kauft. Und dann: Allen Mut aufbringen und ansprechen!


Habt ihr weitere Tipps? Postet es in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:
Die 5 nervigsten Clubbing- Typen
5 Gründe, warum Hotties im Club oft alleine tanzen

Kommentare