"Punschkrapferl"-Shirts ziehen Kunden an  (Bild: krone.tv)

"Punschkrapferl"- Shirts ziehen Kunden an

"Zuckerschnecke" und "Punschkrapferl": Diese beiden Wörter versetzen die Netzgemeinde aktuell in Aufruhr. Der Grund: Die Schriftzüge zieren, wie City4U berichtete , die neue Arbeitskleidung der Aida- Kellnerinnen. Doch wie reagieren Mitarbeiter und Kunden auf die Shirts? City4U wagte einen Lokalaugenschein...

Die User in den sozialen Netzwerken ließen kaum ein gutes Haar an der neuen rosa Bekleidung, vor allem der Schrifzug "Punschkrapferl" geriet dabei in Kritik. Von "sexistisch" bis "geschmacklos" reichte die Palette an Anschuldigungen. Und vor allem die Tatsache, dass diese nur für Frauen zur Verfügung gestellt wurden, erzürnt: "Na, ich möchte die Aufregung sehen, wenn auf der Hose der männlichen Angestellten" Salzstangerl" oder" Nusskipferl" stehen würde. Das ist keine Art, mit dem Personal umzugehen...", so etwa City4U- Leserin Gertrud B.

Der City4U- Lokalaugenschein zeigt jedoch: Unangenehm sind die neuen T- Shirts den Angestellten nicht und den Kunden gefällt´s! So sehr, dass sie nun sogar zum neuen Verkaufsschlager der Konditorei werden: "Seit gestern rufen unsere Kunden ständig an und möchten das Shirt mit der Aufschrift "Punschkrapferl" kaufen!"

Video: krone.tv

Insgesamt werden sechs verschiedene Shirts mit den unterschiedlichsten Schriftzügen zur Verfügung gestellt. Neben "Zuckergoscherl" und "Punschkrapferl" gibt es dabei auch weniger zweideutige wie "Schokoholic" oder einfache Sprüche wie "I love Aida". Aida- Mitarbeiterin Alexandra H.: "Man kann auswählen, welche Aufschrift man haben möchte und sie sind einfach angenehm zu tragen!"

Zum "Punschkrapferl" gezwungen wird also niemand.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

ich

Kommentare