So macht man die Kalaschnikow scharf!  (Bild: Mark Völker)

So macht man die Kalaschnikow scharf!

Wer SIE nicht kennt, ist selber schuld: In Wiens SZENE ist die Kalinka Kalaschnikow - Nomen est Omen - das schärfste, was die City aktuell zu bieten hat. Am Samstag steigt ihr legendärer Cirque Rouge  als Maskenball in der verruchten Roten Bar im Volkstheater. Was den Burlesque- Star selbst scharf macht? City4U fragte bei nach….

City4U: Warum machst du den "Cirque Rouge"?

Kalinka Kalaschnikow: Der Cirque Rouge ist ein einzigartiger Event, der den Flair und Glamour vergangener Zeiten wieder auferstehen lässt. Es ist schön, unsere Gäste für eine Nacht in eine andere Welt zu entführen. Und wie man an deren Outfits erkennen kann, genießen sie es sehr. Wir bringen sowohl nationale als auch internationale Burlesque Künstler nach Wien. Und: Ich war von Anfang an Teil des Cirque Rouge. Durch meine enge Freundschaft mit Antonia Gruber, die den Cirque Rouge 2010 gegründet hat und meiner Liebe zu Burlesque war es auch immer schon mein Baby. 2015 hat Antonia den Cirque Rouge dann an mich übergeben.

12 WOW- Bilder von Kalinka Kalaschnikow


City4U: Ist Wien ein guter Boden für Burlesque- Partys?

Kalinka Kalaschnikow: Burlesque passt perfekt nach Wien. Es ist chic und glamourös, aber immer mit einem Augenzwinkern. Denn der Schmäh darf bei einer guten Show nicht fehlen.



City4U: Was fasziniert dich an Wiens Burlesque- Szene?

Kalinka Kalaschnikow: Die Wiener Burlesque Szene war bis vor kurzem noch sehr klein, doch in den vergangenen Jahren hatten wir einen enormen Zuwachs. Ich freue mich sehr, dass sich immer mehr für diese Kunstform begeistern, ein Fakt den wir auch bei unseren Burlesque- Workshops sehen können. Vor zwei Jahren habe ich auch ein Event für Newcomer gestartet: die Open Stage Night. Sie hat sich zu einem extrem beliebten Event entwickelt.



City4U: Was ist es für ein Gefühl, auf der Burlesque- Bühne zu tanzen?

Kalinka Kalaschnikow: Das Beste überhaupt. Burlesque gibt einem die Möglichkeit Träume und Fantasien wahr werden zu lassen.



City4U: Was fehlt Wiens Szene noch?

Kalinka Kalaschnikow: Die Szene in Wien entwickelt sich gerade enorm und das ist gut so. Was sicher großartig wäre, wäre wenn sich auch eine reguläre Burlesque- Location in Wien etablieren würde.



City4U: Verrate uns deine Profi- Tipps: Wie verführt man Wiens Männer richtig?

Kalinka Kalaschnikow: Be a Lady! Tease! Accept yourself - you're perfect! Selbstbewusstsein zieht an. Wenn du dich selbst attraktiv findest, tun das andere auch!

City4U: Was macht DICH an Männern an?

Kalinka Kalaschnikow: Ich liebe Männer mit Moustaches, wenn sie tanzen können, ich stehe auf Sockenhalter sowie schöne Anzüge und ein Mann muss natürlich Gentleman sein.

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteurin
Anna Richter-Trummer
Kommentare