"Rich Kids of Instagram" haben eigene Protz-App  (Bild: RKOI)

"Rich Kids of Instagram" haben eigene Protz- App

Sie sind jung, schön und geben das Geld ihrer reichen Eltern mit beiden Händen aus. Die "Rich Kids of Instagram" lassen aber auch andere gerne dabei zusehen. Das Neueste: Sie haben jetzt eine eigene App. Die kostet 1000 Euro im Monat Mitgliedsbeitrag und kommt dafür mit Goldrahmen um die Bilder.

Normalsterbliche dürfen die Abenteuer und Schampus- Parties der "Rich Kids" gerne bewundern und auch posten - Mitgliedschaft ist aber nicht drinnen. Erst wenn die Dollarscheine im App- Store abgebucht wurden, seid ihr dabei. Wenn ihr das wollt.City4U zeigt euch, was ihr versäumt...

Ein Halloween- Kostüm um 4500 Dollar

Mit Goldmaske zum Einschlafen

Ferrari, Porsche, Bentley, Maserati - und nur ein Hintern zum reinsitzen

Champagner im Weinkühler. Warum nicht?

Posing auf der Yacht geht immer

Burgergrillen auf der Audi- Motorhaube

Die Rolex aus der Schweiz, der Bentley vom Händler, das dicke Gesicht von Papi

100- Dollar- Scheine sind doch ein bisschen sperrig

Geschmack kann man also wirklich nicht kaufen

Zwischenlandung, weil das Wauzi einen Baum braucht

Wenn Geld keine Rolex spielt

Goldfolie ist ein "Must"

Schnell einen neuen Ferrari kaufen, beim alten ist der Kofferraum voll

Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare
"Rich Kids of Instagram" haben eigene Protz-App - Sie kostet 1000 Euro - people - krone.at/city4u