Nia Latea: „Die Bloggerwelt ist nicht immer fair"  (Bild: Xenia Latea)

Nia Latea: „Die Bloggerwelt ist nicht immer fair"

Mit ihrer Leidenschaft fürs Schreiben und Backen machte die Griechin Xenia eine Entdeckung: Warum nicht beides miteinander verbinden? Aus einer Facebook- Seite für Motivtorten ist schnell ein Blog  geworden. Bald kamen YouTube  und Instagram  hinzu. Nun postet Xenia dreimal wöchentlich ein neues Video, während sie versucht Kinder und Job unter einen Hut zu bringen.

#1 Wann und warum hast du zu bloggen begonnen?

Es fing alles 2012 mit einer Facebook- Seite zum Thema Motivtorten an. Da mir das irgendwann zu unübersichtlich und eintönig wurde, startete ich meinen Blog und begann fortan mehr über mich, mein Leben und meine Rezepte zu berichten. 2016 habe ich meinen Blog nochmal ganz neu aufgezogen, meinen damaligen Bloggernamen abgelegt und beschlossen von nun an alles über meinen richtigen Namen weiterzuführen.

#2 Welchen Service kann ein Blogger seinen Lesern bieten, den andere Medien nicht bieten können?

Ein Blogger steht viel enger im Kontakt zu seinen Lesern. Auf Anregungen, Wünsche und weiteres kann ganz anders reagiert und persönlicher eingegangen werden.

#3 Was war dein größter Fehler in Bezug auf das Bloggen und was hast du daraus gelernt?

Ich bezeichne es zwar nicht als größten Fehler, aber ich hätte besser direkt anfangen sollen mit meinen Namen zu bloggen. Es hätte mir so einiges an Zeit und Mühe erspart.

#4 Erzähl uns über deinen stolzesten Blog- Moment?

Da gibt es so einige, vielleicht auch, weil ich sehr einfach glücklich zu stellen bin. Ich freue mich immer, wenn Leser meine Rezepte nachkochen und DIYs nachmachen und mit mir ihr Ergebnis teilen. Was mich aber ganz besonders mit Stolz (auf mich selbst) erfüllt, ist wenn ich in Magazinen zu sehen bin. Es ist ein ungewohntes und zeitgleich so ehrenvolles Gefühl.

#5 Was frustriert dich am meisten am Bloggen?

Für mich war es schwer zu lernen, dass es in der Bloggerwelt nicht immer fair untereinander zugeht. Reichweite und Abonnenten/Follower sagen schon lange - leider - nichts mehr über die Qualität oder einen guten Content des Bloggers aus. Das kann ab und an schon sehr frustrierend sein.

#6 Was und wie möchtest du im nächsten Jahr verbessern und was erwartest du dir in Zukunft von deinem Blog?

Da ich Veränderungen liebe wird in Zukunft sicher noch einiges geschehen. Was ich aber schon ganz genau weiß ist, dass auf meinen Blog auch Kategorien wie Fashion und Travel mehr Aufmerksamkeit bekommen werden. Ansonsten bin ich mit meinem Blogdesign noch nicht ganz zufrieden und möchte mehr auf eine übersichtliche, fotoreiche und leserfreundliche Optik setzen, welches noch in diesem Jahr angegangen wird.

#7 Verdienst du bereits Geld über deinen Blog und wie genau funktioniert das?

Ich verdiene derzeit ein kleines "Taschengeld" mit Affiliate- Links. Allerdings bekomme ich aktuell immer mehr Anfragen von Firmen, wodurch sich bald schon die ein oder andere vergütete Zusammenarbeit ergeben könnte. Ich setze sehr auf Ehrlichkeit und Loyalität wodurch ich schon einige Angebote abgelehnt habe.

#8 Was waren die grundlegendsten Veränderungen in deinem Leben seitdem du bloggst?

Die Zeit, die mir zwar vom Alltag fehlt, aber mir so viele neue und spannende Momente beschert. Durch meinen wöchentlichen Content von 3 Videos auf YouTube, mit den dazugehörigen Artikeln auf meinen Blog, muss ich mir meine Zeit ganz anders einteilen, was man aber gut lernt und irgendwann eine Routine entwickelt. Ich habe schon viele interessante Persönlichkeiten kennenlernen dürfen, wovon einige mittlerweile auch zu meinen Freundeskreis gehören.

#9 Was war deine größte Errungenschaft außerhalb des Bloggens?

Meine größte Errungenschaft ist die Findung zu mir selbst. Ich habe über die letzten Jahre mehr an Selbstvertrauen und Disziplin erlangt. Auch mein abgeschlossenes Journalismus- Studium erfüllt mich immer wieder mit großen Stolz und Zufriedenheit.

#10 Was würdest du jemanden raten, der auch einen Blog starten möchte?

Worauf wartest du?! Du hast nichts zu verlieren, aber so viel zu gewinnen!

Steckbrief

Name: Xenia Latea
Alter: 27
Beruf / Studium (vor dem Bloggen): Freie Journalistin
Blogs, denen ich folge: dariadaria.com, berosagogreen.at, berriesandpassion.com und viele weitere...
Lieblingsort in Wien: Cobenzl, mit dem Blick auf Wien
Nächstes Reiseziel: irgendwo ans Meer

Kennt ihr Nias Blog schon? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteurin
Márcia Neves
Kommentare