Musikkritiker beschimpft Bilderbuch und alle Fans  (Bild: facebook.com/bilderbuch)

Musikkritiker beschimpft Bilderbuch und alle Fans

Es geht rund: nachdem der Musikkritiker des "Standard" das neue Album von Bilderbuch und deren Fans in einem Rundumschlag beschimpft hatte, eilt nun Alpin- Rocker Hubert von Goisern Österreichs neuer Top- Band zu Hilfe. In einem offenen Brief rechnet er mit dem Musikkritiker ab.

Christian Schachinger ist beim "Standard" für Musik- und Konzertkritiken im Bereich Pop und Rock zuständig. Und jedesmal wenn er in die Tasten haut, läuft er dabei aus wie ein Spiegelei. Ob Rolling Stones, Justin Bieber oder jetzt Bilderbuch - für ihn ist alles scheiße.

Das neue Bilderbuch- Album etwa ist "aus der Schule des zünftigen Bauernrock" und "für Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne" gedacht, mutmaßt Schachinger, genau richtig für jene, die "nicht in Döbling sondern draußen im Gemüse maturiert" haben. Schachinger spielt übrigens selbst in einer Band namens Shampoo Boy! Beispiel gefällig?

Jetzt aber reicht es einer heimischen Musiklegende. Hubert von Goisern schickte einen offenen Brief an den "Standard", den dieser natürlich - feig, feig - nicht veröffentlichte.

Eine Abrechnung

Darin rechnet er mit Schachinger ab: ...Deine Entwicklungsresistenz ist erstaunlich. Ist es der "viel Feind, viel Ehr" Gedanke der dich befeuert? Was haben dir Bilderbuch angetan, dass du auf sie losgehst als hätten sie dir ins Bier gespuckt? Vielleicht unterschätzt du auch die Macht des geschriebenen Wortes? Wie sonst kann jemand so sorg- und verantwortungslos mit dieser seiner Gabe umgehen? Ist das Bedürfnis jemanden niederzumachen, Voraussetzung um deine eigene Daseins- und Schreibberechtigung zu spüren? ...

Bilderbuch- Musik gehört zum Besten was Österreich zu bieten hat

...Und was soll die Unterstellung, die Musik von Bilderbuch sei "aus der Schule des zünftigen Bauernrock" und "für Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne" gedacht? Ich habe Bilderbuch letzten Herbst auf einem Festival in Italien erstmals live erlebt. Und ich finde ihre Musik gehört mit zum Besten und Spannendsten was Österreich aktuell zu bieten hat...

Zack, Bumm, das sitzt. Schachinger hat sich jetzt offenbar in seinem Büro verschanzt und schweigt. Bilderbuch gaben dafür ein kurzes Statement auf Twitter ab.

Und sie brauchen sich nicht zu ärgern. Was Schachinger im Standard schreibt, liest eh fast keiner.

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteur
Harald Zeilinger
Kommentare