Die schönste Polizistin Wiens  (Bild: Moritz Schell)

Die schönste Polizistin Wiens

Eine Kottal für alle Fälle: Als toughe Kriminalistin Leila verzaubert die Wiener Newcomerin jeden Dienstag bei "Cop Storys", privat ist die 34-Jährige glücklich liiert. Sprechen möchte sie lieber nicht darüber. Nur so viel: "Ich glaube an die starke Frau". Und: "Nach langer Zeit fühle ich mich endlich wieder attraktiv...".

Stille Wasser sind tief: Claudia Kottal  ist dafür das beste Beispiel. Unaufdringlich, am Boden geblieben und eher schüchtern kommt sie rüber, dabei hat sie jeden Grund selbstbewusst zu sein: Eben die vierte Staffel der beliebten Cop Storys abgedreht, stand sie gleichzeitig für den Tatort vor der Kamera. "Darin spiele ich endlich einmal keine von den Guten, sondern eine echt unsympathische Kuh", lacht Claudia über ihre Rolle, eine TV- Journalistin. Außerdem hatte sie eben im Volkstheater als Salerl in "Zu ebener Erde und erster Stock" Premiere, spielte in ihrem ersten Solo- Stück erfolgreich sieben Rollen und heimste sich damit das Lob der Kritiker als Verwandlungskünstlerin ein. "Das hat mich wahnsinnig gefreut, ich bin wirklich dankbar, dass ich arbeiten darf. Wenn möglich, möchte ich unbedingt Film, TV aber auch Theater weitermachen!" Um die Bretter, die die Welt bedeuten, nicht unter den Füßen zu verlieren, hat die 34- Jährige mit polnischen Wurzeln auch ihren eigenen Theaterverein gegründet, am 14. Jänner feiert ihre erste Eigenproduktion "Familie Tot" Premiere. "Es ist eine irrwitzige Komödie, ich spiele darin den Feuerwehrmann...."

Ich glaube an die starke Frau

Ihre Anfänge im Show- Biz waren schleppend, lange spielte Kottal im Off- Theater, lernte das Leben des "brotlosen Künstlers" kennen, bevor sie mit ihrer Parodie der Laura Rudas und Maria Vassilakou ihre Talent einem großen Publikum unter Beweis stellen konnte. Dennoch dauert es, bis ihr die Rolle als Kriminalistin Leila in den Cop Storys angeboten wurde, mit der sie schließlich den Durchbruch schaffte. "Ich war eben nie dieses zarte, unschuldige Mädchen, das als junge Darstellerin gefragt ist. Ich war dick und wenig attraktiv. Mittlerweile finde ich mich aber schwer ok. Und es gibt Momente, in denen auch ich mich wirklich attraktiv fühle."

Nach langer Zeit fühle ich mich endlich wieder attraktiv....

Ob das mit ihrer neuen Liebe zusammenhängt? Eines steht für Kottal jedenfalls fest. "Ich möchte mich in einer Beziehung niemals wieder in eine Abhängigkeit bringen lassen, das habe ich  zu oft an meinen Freundinnen gesehen, wie sie für ihren Mann alles aufgegeben haben, alles für ihn getan haben, und dann war er eines Tages weg, und sie alleine! Ich glaube an die starke Frau, und das bin ich auch!" Eines Tages möchte Kottal auch Kinder haben, doch "....im Moment schiebe ich das Thema noch vor mir her. Doch irgendwann wird der richtige Zeitpunkt dafür kommen!"

Was ist eure Meinung? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!


art


Das könnte euch auch interessieren:

Die schönsten Frauen Wiens

Die schönsten Kellnerinnen Wiens

Die schönsten Newcomer- Models der Stad



Kommentare
Die schönste Polizistin Wiens - Claudia Kottal - people - krone.at/city4u