Die schärfsten Pop-Sirenen der Stadt  (Bild: Mato Johannik)

Die schärfsten Pop- Sirenen der Stadt

Sie sehen nicht nur spitze aus, sondern machen auch großartige Musik: Die Wienerinnen Ramona Rotstich, Kathi Kallauch und Mel Verez. Dass aber nicht nur Songtexte und Musikalität, sondern auch Aussehen und Styling Teil des Geschäfts sind, ist den Sängerinnen klar. Wiens heißeste Musikerinnen im City4U-Style-Talk.

"Ich präsentiere mich gerne weiblich und sexy, da gehören auf der Bühne auch High Heels dazu", erzählt Durchstarterin Ramona Rotstich. Für Sängerin und Songwriterin Mel Verez gehörten bis vor Kurzem sogar Perücken zum Bühnenoutfit: "Es muss auch was fürs Auge dabei sein, ich schlüpfe durchaus gerne in andere Rollen."

Auch Wahl- Wienerin Kathi Kallauch weiß, worauf es ankommt: "Aussehen ist im Business wichtiger geworden, als es den meisten lieb ist. Aber mit einme Glitzerkleid gehe ich trotzdem nicht auf die Bühne, ich mag es casual - zerrissene jeans und flache Schuhe."

Und wo liegen die Grenzen? "Nackt ausziehen kommt für mich nicht in Frage", stellt Rotstich unmissverständlich klar. Sexy, aber nicht nackt gibt sie übrigens auch in ihrem neuen Video zum Song "Mädchenmusik": "Ich lege auf Ästhetik großen Wert."

Video: Universal Music

cgi

Kommentare
Die schärfsten Pop-Sirenen der Stadt - Ramona Rotstich & Co - people - krone.at/city4u