Ariana Grande: Idol für Millionen Fans  (Bild: Ariana Grande)

Ariana Grande: Idol für Millionen Fans

Ariana Grande (23) zählt derzeit zu den angesagtesten Popkünstlerinnen der Welt. Tausende Fans feierten die Sängerin bei ihrem Konzert in Manchester, bevor es zu dem verheerenden Anschlag kam. Doch, wer ist Ariana Grande wirklich? City4U hat alle Infos.

Ariana Grande ist Schauspielerin und Sängerin, irre erfolgreich, unglaublich hübsch und höllisch sexy. Schon als Kind entdeckte sie ihre Liebe zum Schauspiel und zur Musik, stand gerne auf der Karaoke- Bühne. Zu ihren Vorbildern zählen mit Mariah Carey, Whitney Houston und Gloria Estefan die großen R&B- Diven der Achtzigerjahre. Eines Tage erkannte Sängerin Gloria Estefan das junge Talent auf einer Kreuzfahrt und ermutigte die begabte Sängerin, ihr Hobby weiter zu führen.

Der Rest scheint wie im Film: Mit 15 zog es Grande nach New York an den Broadway, wo sie erfolgreich im Musical "13" auf der Bühne stand. Nach ein paar Jahren "on stage" schnappte sich die 1,59m kleine Powerfrau 2009 einen Part in der Nickelodeon- Serie "Victorious" und spielte dort die süße, aber schusselige Cat Valentine.

2013 bekam sie dann ihre eigene Spin- Off- Serie "Sam & Cat", diese wurde jedoch nach nur einer Staffel eingestellt. Ariana Grande widmete sich daraufhin komplett ihrer wahren Leidenschaft: der Musik. Mit ihrem Debüt- Album "Yours Truly" feierte sie ihren Durchbruch, die Platte verkaufte sich bereits in der ersten Woche 138.000 Mal.

Fast auf den Tag genau ein Jahr später lieferte sie ihr zweites Album: "My Everything" und toppte damit erneut die Billboard 200 - Charts, ihre Musik- Karriere explodierte. Genauso auffällig wie ihr kometenhafter Aufstieg ist auch ihre Kleidungsstil. Die Bühnenoutfits wurden immer knapper  -   schließlich wurden diese im Sex- Shop besorgt.

Mittlerweile herrscht im Kleiderschrank der 23- Jährigen eine gigantische Auswahl an den unterschiedlichsten Kleidungsstücken. Vor allem Einteiler und Tierkostüme haben es der jungen Sängerin sichtlich angetan.

Millionen Fans

Mittlerweile gehört Ariana Grande zu den weltweit bekanntesten Künstlerinnen und unumstritten zu einer der Pop- Größen. Das "Time"- Magazin zählte sie 2016 zu den 100 einflussreichsten Persönlichkeiten der Welt und erst im November letzten Jahres wurde sie bei den American Music Awards als "Künstlerin des Jahres" geehrt, setzte sich damit bei den Fans gegen etwa Justin Bieber oder Selena Gomez durch.

Schon 106 Millionen folgen ihr auf Instagram, über 16,5 Millionen Abonnenten auf ihrem YouTube- Channel, knapp 33 Millionen sind Grandes Facebook- Fans und über 46,1 Millionen folgen ihr auf Twitter. Zudem ist sie gern gesehener Gast auf Partys und posiert regelmäßig mit Kolleginnen wie Pop- Diva Rihanna oder Miley Cyrus.

Style- Queen

Nach Angaben der Fashion- Seite Polyvore wurde der Style von Ariana so oft gesucht wie von keinem anderen Celebrity sonst. Kein Wunder, dass sie 2015 auch den "Style Super Star” Award von Polyvore erhielt. Ihr Markenzeichen: Lange, dunkelblonde Haare sowie Katzenohren auf dem Kopf. Markenzeichen der "Arianators", ihrer Fans: jener kühne, weit oben am Kopf zusammengebundener Pferdeschwanz, den auch ihr Idol in der Öffentlichkeit trägt.

#donutgate

Privat zeigte sich Grande ein halbes Jahr mit dem Rapper Big Sean, seit September 2016 ist sie mit dem Rapper Mac Miller liiert. Das saubere Image erlitt lediglich dank eines Donuts einen kleinen Knick, als Grande im Sommer 2015 dabei gefilmt wurde, wie sie einen Donut- Laden besuchte und an einem der Köstlichkeiten leckte, ohne diesen zu bezahlen und beschimpfte einen Kellner, als dieser frische Donuts servieren wollte mit den Worten: "What the f*** is that? I hate Americans. I hate America.". - Ein Schock für ihre Fans und Grund genug für einen Shitstorm unter dem Hashtag #donutgate sowie einer Absage ihres Konzertes im Weißen Haus. Schussendlich jedoch eine wortreiche Entschuldigung, selbstverständlich liebe sie ihr Land - und ihre Fans verziehen es ihr.

"Am Boden zerstört"

Das Konzert in Manchester gehörte zu ihrer Tournee mit dem Album "Dangerous Woman". Kurz nach ihrem Tour- Auftakt in Manchester erschütterte eine Explosion das Foyer, die Krone berichtete, und forderte 22 Tote und 60 Verletzte. Laut Angaben ihres PR- Sprechers blieb die zierliche Künstlerin nach dem Anschlag am Montagabend unverletzt. Sie selbst wandte sich bereits wenige Stunden nach dem Attentat via Social Media an ihre Fans. "Aus tiefstem Herzen: Es tut mir so leid. Mir fehlen die Worte."


Hier ein paar ihrer wohl bekanntesten Videos:

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteurin
Julia Ichner
Kommentare