„Mein Freund hat Fieber, will aber ständig Sex“  (Bild: stock.adobe.com)

„Mein Freund hat Fieber, will aber ständig Sex“

Liebe Julie, mein Freund hat Fieber, will aber andauernd Sex. Ich hatte jedoch schon immer ein schlechtes Immunsystem und habe Angst mit ihm zu schlafen, weil ich mich nicht anstecken mag. Was meinst du dazu? Liebe Grüße, Miriam

Liebe Miriam,

der Sommer ist vorbei und alle werden krank. Zumindest scheint es so, wenn ich die Leute in meinem Umfeld betrachte. Die meisten Frauen tragen statt Lippenstift und Schminkspiegel nun Taschentücher in ihren Handtaschen, und anstatt netter Worte von den Kollegen, hört man ständiges Husten und Schnäuzen.

Dabei ist es, laut Hausmittel- Lehre, eigentlich ganz einfach: Statt Medikamente zu nehmen, Kräutertees zu schlürfen und lethargisch auf dem Sofa zu liegen, sollte man einfach viel Sex haben. Vorbeugend, währenddessen und danach. Das bestätigen auch manche Forscher.

Beim Orgasmus werden nämlich Antikörper ausgeschüttet, die einen wieder gesund machen. Die Anzahl natürlicher Virenkiller im Blut ist unmittelbar nach dem Höhepunkt sogar um 150 Prozent erhöht. Dementsprechend wirkt der Liebesakt wie ein wahres Wundermittel gegen leichte Erkältungen.

"Grundsätzlich nicht ansteckend!"

Hat der Freund jedoch nicht nur eine leichte Erkältung, sondern Fieber, gibt es laut Allgemeinmedizinerin Dr. Zakarian auch keinen Grund zur Beunruhigung. Denn: "Fieber ist grundsätzlich nicht via Geschlechtsverkehr übertragbar. Hustet er aber, oder niest und hält sich dabei die Hand vor, mit der er die Partnerin danach berührt, besteht die Gefahr einer Schmier- und Tröpfcheninfektion." Entsprechend heißt es dann wohl auch: Küssen verboten!

Heilmittel Sex

Übrigens: Auch im Tierbereich lässt sich die heilsame Kraft von Sex nachweisen. So zeigte sich bei Untersuchungen von Goldhamstern, die ungehindert zusammenleben durften, dass diese im Vergleich zu ihren Kameraden, die alleine liebten, weniger oft krank wurden.

Aber, Achtung! Lebten die Tiere zu exzessiv, wurde das Immunsystem geschwächt. Übereifrige erkrankten fast ebenso häufig wie enthaltsame.

In diesem Sinne:
Sex hilft. In Maßen. Nicht in Massen.

Julie


Wolltet ihr schon immer mal was über Sex wissen, habt euch aber nie getraut, zu fragen? Fragt Petite Julie! Schreibt einfach eine Email an julie@krone.at oder schickt ihr eine Facebook- Nachricht. Petite Julie hat bestimmt die richtige Antwort für euch ;)!


Kommentare