Kunstvoller Striptease als Party-Renner!  (Bild: Tom Fux)

Kunstvoller Striptease als Party- Renner!

Filme wie „Burlesque“ zeigen auf der Leinwand, was längst in den Clubs europäischer Metropolen angekommen ist. Rüschen, Federn, nackte Haut – auch in Wien hat sich mittlerweile eine aktive Burlesque-Szene etabliert, letztes Wochenende wurde sogar im Volksgarten dementsprechend lasziv getanzt. Ist Striptease in Clubs der neue Trend der Bundeshauptstadt?
Video: YouTube

Während Städte wie London oder Berlin schon seit einigen Jahren eine aktive Burlesque- Szene haben, wird diese in Wien erst seit kurzer Zeit immer prominenter. Der neue Trend ist mittlerweile auch in Clubs sichtbar, statt Gogo- Girls an den Stangen räkeln sich nun Burlesque- Ladies lasziv zu Lady Gaga- Sound.

So etwa auch letzten Samstag im Volksgarten Wien. Zum ersten Mal wurde zu "Cabaret Noir" geladen. Die einzigartige Aurora Gallore aus London und die exotische Kalinka Kalaschnikow aus Wien ließen die Hüllen fallen und sorgten für eine Nacht voller Geheimnisse, Glamour und - Burlesque.

"Cabaret Noir war ein absoluter Erfolg und wir haben sowohl im Vorfeld als auch im Nachhinein viel positives Feedback erhalten!" so Nora Turner, Assistentin der Geschäftsführung, des Volksgarten Wien. Ein Folge- Event ist für den 6. Februar 2016 bereits fixiert: "Wir werden die Veranstaltungsreihe auf jeden Fall fortsetzten!"

Dekadent, glamourös, exotisch - Striptease als neuer Trend?

Cirque Rouge

Unumstritten zumindest ist das stetige Wachstum einer der Ur- Burlesque- Veranstaltungen in Wien, dem "Cirque Rouge". Als Geheimtipp vor wenigen Jahren im Wiener Volkstheater gestartet, ist das Ensemble mit neuem Veranstalter nun auch über Österreichs Grenzen hinaus unterwegs und entführt unter dem Titel "A Night On The Orient Express" auf eine exotische Reise in den Orient Express. Das nächste Mal wird am 11. Dezember, in St. Pölten, eine Geschichte aus Akrobatik, Gesang und Burlesque erzählt. Die Künstler des Cirque Rouge führen dabei durch eine atemberaubende Nacht, von Paris bis hin nach Istanbul.

Imperial Madness

In Wien sorgt Gastgeber Jacques Patriaque am selben Abend in der Säulenhalle für ein Spektakel der Extraklasse. Unter dem Motto "Jingle Balls from Hell" lädt er erneut zu "Imperial Madness" in die Säulenhalle und begeistert mit einem vorweihnachtlichen Special der Extraklasse. Internationale Boy- , Bur- , Drag- und Queerlesque- Stars beeindrucken live on stage und bekannte EDM- DJs sorgen für unvergleichliche Sets!


Was meint ihr? Sind Burlesque- Tänzerinnen statt Gogo- Girls der neue Trend in Wien? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

red

Das könnte euch auch interessieren:
7 Gründe FÜR die Ladys' Night!
7 Anzeichen, dass euer Wochenende zu heftig war

Kommentare