Gestern war heute Zukunft - aber was wurde wahr?  (Bild: Jean-Marc Cote)

Gestern war heute Zukunft - aber was wurde wahr?

Es ist ein faszinierender Blick zurück in eine Welt, die noch in Ordnung war. Im Jahr 1900 zeichnete der Franzose Jean- Marc Cote im Auftrag eines Zigarettenherstellers kleine Kärtchen, die den Packungen beigelegt wurden. Das Thema: So wird unsere Welt im Jahr 2000 aussehen. City4U zeigt euch die Bilder - und was davon wirklich wahr wurde.

#1. Luftfeuerwehr

Brände werden heute wirklich oft aus der Luft bekämpft. Allerdings mit Löschflugzeugen, nicht mit flügeltragenden Feuerwehrmännern.

#2. Flugpostler

Fast richtig. Tatsächlich gibt es Pläne, in entlegenen Gebieten die Post mit Drohnen zustellen zu lassen.

#3. Hörbuch

Das gibt es heute wirklich. Und wird oft auch im Unterricht verwendet.

#4. Skypen

Frauen mit Drink beim Skypen, während der Kellner die nächsten Cocktails bringt - eine Szene die sich jederzeit weltweit genau so abspielt.

#5. Campingbus

Ist im Sommer auf jeder Autobahn hundertfach zu sehen -wenn auch ohne Schornstein und Dachgarten.

#6. Putzroboter

Zwar sehen die heutigen Staubsauger- Roboter wesentlich schlichter aus - aber hier lag der Zeichner richtig.

#7. Brutkasten

Gibt es wirklich, auch wenn sie etwas anders funktionieren.

#8. Walbus

Hier besteht weniger Bedarf, darum hat er sich auch nicht durchgesetzt. Er wurde garnicht erst gebaut. "Wann geht der nächste Wal?" klingt ja auch blöd...

#9. Fischrennen

Da muss es schon spät gewesen sein, als sich Jean- Marc Cote noch eine Flasche Rotwein aufmachte und den Wettkampf im Ozean zeichnete. Kein einziges Rennen fand dort bisher statt.

#10. Panzerwagen

16 Jahre nachdem Cote das gezeichnet hatte, setzten die Briten im 1. Weltkrieg an der Somme erstmals Panzer ein...

Wer wissen will, wie die Zeit aussah, in der Zeichner Jean- Marc Cote damals lebte - wir haben für euch eine Straßenbahnfahrt durchn das Wien von 1906:

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare