Calle Libre: Austrian Street Art Festival  (Bild: Calle Libre)

Calle Libre: Austrian Street Art Festival

Bereits seit 2014 stellt das Festival Calle Libre neuartige künstlerische Tendenzen der Bereiche "Urban Art" und "Street Art" in das Zentrum einer öffentlichen Diskussion. Als mittlerweile größtes Street Art Festival Österreichs genießt Calle Libre internationale Reputation als Plattform für kreativen Ausdruck für Künstler aus aller Welt. Im Jahr 2016 wurde das Festival mit dem renommierten Austrian Event Award in der Kategorie Public/Social/Cultural mit Gold ausgezeichnet. City4U hat die Infos für euch:

# Live Painting: 9.8. - 13.8. 2017

Im Zuge des Festivals werden an diversen Wandflächen im siebten, sechsten und fünfzehnten Bezirk Wandgestaltungen durchgeführt. Das Festival zeigt dabei sowohl eigenständige künstlerische Positionen als auch kollektiv gestaltete Arbeiten. Die Passanten, Bewohner und Besucher sind eingeladen, den Künstlern bei der Arbeit zuzusehen, zu diskutieren und in gegenseitigen Dialog zu treten.


# Painting Spots (nähere Infos in der Veranstaltung):

Willi Frank Park (1050)

Neubaugürtel (1070)

Webgasse 32 (1060)

Richard Waldemar Park (1060)

Neudeggergasse 20 (1080)

Breitenseerstraße (1140)

Dreihausgasse (1150)

# Rahmenprogramm:

Im Zuge des Festivals finden verschiedene Aktivitäten statt, die sich mit dem Thema urbane Ästhetik & Kunst, Gestaltung des öffentlichen Raums und aktiver Stadtbenutzung auseinandersetzen.


# Opening / Artist Talk

In Kooperation mit dem quartier21 gibt es eine Eröffnung des Festivals im Innenhof des Museumsquartiers. Dabei sollen sowohl Künstler und Besucher des Festivals zusammenkommen und miteinander interagieren. Bei einem Gespräch mit Künstlern und Experten wird der Komplex des öffentlichen Raums diskutiert. Im Zuge einer Podiumsdiskussion mit Kuratoren, Bezirksvorstehern und Künstlern werden die verschiedenen Gesichtspunkte von zeitgenössischer Kunst im öffentlichen Raum beleuchtet. Im Anschluss klingt der Abend bei DJ Musik und Getränken aus.

# Workshops:

In Kooperation mit dem MUMOK Museum werden zwei Workshops mit Jugendlichen abgehalten. Dabei vermitteln die Künstler Hintergrundwissen, erklären diverse Techniken und arbeiten gemeinsam mit den Jugendlichen an praktischen Arbeiten. Ziel ist es, den Jugendlichen Wissen weiter zu geben, um eine weiterführende selbstständige Auseinandersetzung mit der Kunstform zu ermöglichen.


Workshop 1: Mumok Overpainted Atelier, 9.8.2017

Workshop 2: Mumok Overpainted Atelier, 10.8.2016

# Film Screening mit Publikumsgespräch:

Filmarbeit aus dem Bereich Dokumentar- , Kurz- oder Spielfilm mit einem thematischen Bezug zu urbaner Kunst wird im Innenhof des Museumsquartiers präsentiert. An einem Abend während des Festival  wird ein Filmprogramm zusammengestellt, bei dem sowohl Filmemacher, Regisseur als auch Interessierte bei einer Q&A anschließend an das Screening über die behandelten Themenkomplexe diskutieren können. Die Screenings werden im Rahmen einer Kooperation mit dem frameout festival realisiert.


Frame Out Festival, Museumsquartier. Screening: 11.8.2017

Mehr Infos gibt's auf: www.callelibre.at/

Was: Calle Libre - Austrian Street Art Festival

Wann: 9.- 12. August 2017

Wo: siehe Veranstaltung

Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare