Die neue Lust an der Lomography

Die neue Lust an der Lomography

Gestochen scharfe Handyfotos machen kann jeder. Aber Fotokunst mit wahren Antiquitäten schießen, leicht verschwommen und verschleiert, das ist Kult: In Wien feiert Lomography, das Fotografieren mit antiquierten Analogkameras, ein Comeback.

Lomos sind alte russische Kameras, die in der Optischen Fabrik im ehemaligen Leningrad gefertigt wurden - und hauptsächlich verschwommene, überstrahlte Bilder liefern. Serienmässig. Zur Freude zehntausender Lomographen weltweit, die die rasiermesserscharfen Fotos aus den heutigen Digitalkameras satt haben und lieber die verzauberten Bilder aus den Lomos bevorzugen - auf Film natürlich.

An der Kettenbrückengasse 20 im 5. Bezirk findet sich das Zentrum der Lomographen: Der Lomography Embassy Shop bietet jede Menge Zubehör, aber auch einen Ausstellungsort, wo aktuell anlässlich des zweijährigen Shop- Jubiläums die besten Wien- Fotos des Lomo- Wettbewerbs zu sehen sind. Wir haben die 3 Siegerbilder und die Runner- Ups.

Was meint ihr dazu? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

art

Das könnte euch auch interessieren:
4 Action- Geschenke, die sich eure Männer wünschen

Amphetamin: Darum machen Lebkuchen glücklich

Kommentare