Die besten Kunstausstellungen der Stadt  (Bild: instagram.com/agentprovocateur)

Die besten Kunstausstellungen der Stadt

Wien bietet zahlreiche Museen sowie Galerien und damit eine unglaubliche Fülle an interessanten Ausstellungen. Absurd, ausgefallen, einzigartig, spektakulär und kreativ: City4U hat die zehn sehenswertesten Kunstaustellungen der nächsten Zeit zusammengefasst...

#1. "World Press Photo 16"

Noch bis 16. Oktober kann man im "Westlicht" die aktuelle "Word Press Photo"- Ausstellung besichtigen. Eines der zentralen Themen der diesjährigen Ausgabe ist der andauernde Konflikt in Syrien und seine Folgen. Eine jährlich wechselnde Jury beurteilt die Einsendungen von FotografInnen aus aller Welt. Als World Press Photo des Jahres kürte die Jury ein Bild des australischen Fotografen Warren Richardson.
Wo: Westlicht - Schauplatz für Fotografie, 7., Westbahnstraße 40
Wann: bis 16.Oktober 2016

#2. "Paintings"

Werner Schreyer, international vor allem als Fotomodell und Schauspieler bekannt, hat neben Wirtschafts- & Sozialökonomie sowie diversen Theaterausbildungen auch Bildende Kunst studiert. In diesem Ausbildungskanon ist Malerei seine jüngste Aktivität - eine, der er mit besonderem Verve nachgeht - er transzendiert diesen Objektstatus, indem er ihm durch sein Wesen, durch seine Individualität eine eigene Art der Subjektivität verleiht.
Wo: Hollerei, 15., Hollergasse 12
Wann: 10. Oktober bis 18. November 2016

#3. "Inconvenient Positions"

Die Ausstellung Inconvenient Positions ist der erste Teil des Projektes Writing Performance, welches unterschiedliche Modi der Aufzeichnung, Textualisierung und Übersetzung von Performance im Wechselspiel mit anderen Medien untersucht. Für die Ausstellung Inconvenient Positions nehmen fünf Skulpturen von Lilo Nein in den Räumen der Galerie Michaela Stock Platz. Die Skulpturen, welche zwischen 2012 und 2016 für unterschiedliche Ausstellungskontexte entstanden sind, werden erstmals zusammen gezeigt.
Wo: Galerie Michaela Stock, 4., Schleifmühlgasse 18
Wann: 10. bis 17. November 2016

#4. Der Farbholzschnitt in Wien um 1900

Mit einer Ausstellung zum Farbholzschnitt in Wien um 1900 widmet sich die Albertina einem bislang wenig beachteten Kapitel des Wiener Jugendstils und vereint rund 100 herausragende Werke aus der eigenen Sammlung.
Wo: Albertina, 1., Albertinaplatz 1
Wann: 19. Oktober 2016 bis 15. Jänner 2017

#5. Beton

In den 1950er und 1960er Jahren galt Beton als Inbegriff der Moderne. Sogar ein eigener, auf das Material Beton bezogener Baustil etablierte sich, der so genannte Brutalismus. Heute sind viele Gebäude der damaligen Zeit vom Abriss bedroht. Angesichts dieser dystopisch verfärbten Moderne arbeitet die bildende Kunst noch einmal ihre ursprünglichen Ideen heraus, ihre Euphorie, aber auch ihr Scheitern.
Wo: Kunsthalle Wien Museumsquartier, 7., Museumsplatz 1
Wann: bis 6. November 2016

#6. Michelangelos Sixtinische Kapelle

Man muss nicht mehr extra nach Rom fahren um die monumentalen Fresken der Sixtinischen Kapelle bewundern zu können, noch bis 4. Dezember ist dies im Rahmen einer sensationellen Ausstellung in Wien möglich.
Wo: Votivkirche, 9., Sigmund- Freud- Platz
Wann: bis 4. Dezember 2016

#7. Günter Grass

Der Kleinen Galerie ist es gelungen, die künstlerischen Arbeten von Günter Grass nach Wien zu holen und bietet einen schönen Querschnitt durch das Oeuvre des hervorragenden Künstlers und mit dem Nobelpreis ausgezeichnetem Literaten. Gezeigt werden Radierungen, Lithografien, Skulpturen und Aquarelle.
Wo: Die Kleine Galerie, 3., Kundmanngasse 30
Wann: 19. Oktober bis 17. November 2016

#8. Grafitti Künstler Karus

Karus ist einer der aktivsten Graffiti Künstler in Österreich. Seit seinen Anfängen im Jahr 2002 hat er unzählige Schriftzüge gesprüht und dabei einen unverwechselbaren Stil entwickelt. Bis 2. Dezember können Besucherinnen und Besucher seine großflächigen Werke auf Leinwand, Möbel oder Installationen sehen.
Wo: Kunst!Raum, 15., Sechshauser Straße 47
Wann: 24. Oktober bis 2. Dezember 2016

#9. Lichtvisionen

Licht gilt als Symbol für Hoffnung, Natur und Leben. Schon in seiner Kindheit am Kaspischen Meer beschäftigte sich der seit 1979 in Wien lebende Maler und langjährige Helnwein- Assistent Behruz Bahadoori mit den vielschichtigen Erscheinungsformen des Leuchtens in Natur und Raum. Eine Woche lang können Besucher im Palais Palffy kostenlos seine Kunstwerke bestaunen.
Wo: Palais Palffy, 1., Josefsplatz 6
Wann: 20. Oktober bis 27. Oktober 2016

#10. Kunst & Käse - Devolution

Kunst und Käse - Devolution wirft einen kritischen Blick auf den heutigen Stand der Menschheit. Die Künstler Louis Szapary, Gregor Fuchs, Julia Geissler, Zoe Opratko und Yell Low reflektieren in ihren Arbeiten Erfindungen und Entwicklungen der Menschheit und betrachten diese aus verschiedenen Perspektiven. Zudem gibt es ein Livepainting und Käsespezialitäten. In diesem Sinne: Käse gut, alles gut!
Wo: Galerie Die Schöne, 16., Kuffnergasse 7
Wann: 26. Oktober 2016

#11. Bilder für die sich der Kurator schämt

In der Ausstellung "Bilder für die sich der Kurator schämt" werden laut Angaben der Aussteller "ausschließlich Bilder gezeigt, die so geschmacklos sind, dass sie eigentlich niemand sehen sollte". Unter anderem mit dabei: Bilder von Andreas Prüstel, Ari Plikat, Baes, Daniel Jokesch, Dominik Joswig, Dorthe Landschulz, Elisabeth Semrad, George Riemann, Henning Christiansen, Karsten Schley, Michael Dufek, Mock, Polo, Sobe, Til Mette, Tom Fiedler und Uwe Krumbiegel.
Wo: Galerie der Komischen Künste, 7., MuseumsQuartier / quartier 21
Wann: bis 23. Oktober 2016

Was ist eure Meinung? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

ich

Kommentare