Die 17 gefährlichsten Selfies aller Zeiten!  (Bild: YouTube)

Die 17 gefährlichsten Selfies aller Zeiten!

Bei diesen Fotos stockt der Atem - wir präsentieren euch hier die 17 gefährlichsten Selfies aller Zeiten. Einfach nur irre diese Pics!

Platz #17:

Nervenkitzel de luxe: Der junge Kanadier Jared Frank stellt sich auf die Bahngleise und macht ein Selfie vor dem herannahenden Zug.

Platz #16:

Schmusen mit wilden Raubtieren? Nichts Ungewöhnliches für Löwen- Ranger Kevin Richardson.

Platz #15:

Schutzengel gehabt! Nach der Notwasserung mit einer Cessna drückt Passagier Puentes auf den Auslöser.

Platz #14:

Roofing extrem: Der russische Spiderman Kirill Oreshkin ist weit über die Landesgrenzen für seinen waghalsigen Kletterausflüge bekannt. Hier steht er auf dem Stern der Moskauer Universität.

Platz #13:

Manche mögen's heiß! Auf Platz 13 schafft es George Kourounis mit seinem Lava- Erinnerungsfoto am Krater des Vulkans Ambrym.

Platz #12:

Ein Picknick mit Grizzleys ist selten eine gute Idee. Noch weniger klug ist es aber dem Bären den Rücken zu zeigen, während man fürs Familienalbum posiert.

Platz #11:

Zu Nahe an dem vorbeifahrenden Zug zu stehen, ist nicht gesund. Das Foto ist zwar im Kasten, der Schuh des Lokführers aber auch.

Platz #10:

Das Bike- Foto mag vielleicht auf den ersten Blick nicht sehr spektakulär aussehen, doch die klitzekleine Rampe rechts unten im Bild verrät, dass der Jump extrem ist.

Platz #9:

Klippenspringen an sich ist schon nichts für schwache Gemüter, doch dann auch noch ein Foto mit dem Selfie- Stick zu machen, ist einfach nur mehr irre.

Platz #8:

Der mit dem Hai schwimmt. Bei diesem Foto kann man nur hoffen, dass der Hai im Hintergrund bereits Mittag gegessen hat.

Platz #7:

Wenn auch nur die leiseste Windböe den 414 Meter hohen Princess Tower in Dubai erfasst, geht's für den Roofer Alexander Remnev und seinen Freund schneller bergab, als beabsichtigt.

Platz #6:

Auch wenn Mark Dumas ein professioneller Tiertrainer ist, reicht ein kleiner Schubser des Eisbären schon aus, um den Mann ernsthaft zu verletzen.

Platz #5:

Sich für ein Selfie anzuzünden ist im wahrsten Sinn des Wortes heiß.

Platz #4:

Nicht nur im spanischen Pamplona gehört ein riskanter Lauf mit Stieren zum Adrenalin- Highlight, sondern auch beim Great Bull Run in Texas. Ob das Selfie was geworden ist können wir nicht beantworten, waghalsig ist diese Aktion aber allemal!

Platz #3:

Die monumentale Christusstatue auf dem Berg Corcovado im Süden von Rio de Janeiro gehört zu den meistfotografierten Motiven der Stadt. Fotos aus dieser Perspektive haben aber definitiv Seltenheitswert.

Platz #2:

Zum Anbeißen findet dieses Kamel die Bloggerin Justine. Kann man nur hoffen, dass wenigstens kein Mundgeruch mit im Spiel war.

Platz #1:

Die Flugzeugkabine füllt sich mit Rauch, die Passagiere geraten in Panik, nur der Mann mit der Kamera bleibt offensichtlich cool?! In dem Fall können wir Entwarnung geben, sieht zwar spektakulär aus, der Rauch ist aber lediglich Wasserdampf aus der Klimaanlage.

Welches Extrem- Selfie ist euer Favorit? Habt ihr noch weitere Action- Selfies auf Lager? Postet sie in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

cgi

Kommentare