Dating-App überlegt Gang-Bang-Funktion  (Bild: thinkstockphotos.de)

Dating- App überlegt Gang- Bang- Funktion

Tinder erfreut sich immer größerer Beliebtheit und zahlreiche User nutzen die App nicht nur zum Flirt, sondern auch für One- Nights- Stands und schnelle Abenteuer. Nun gibt es eine weitere Neuerung: Statt Zweier- Dates können sich nun ganze Gruppen per App verabreden, bis zu acht User gleichzeitig sind möglich. Eine Gang- Bang- Funktion?

Im Großen und Ganzen funktioniert "Tinder Social" ähnlich wie das reguläre App, allerdings legen Nutzer - anders als beim Original - ein Gruppenprofil mit Freunden an und bekommt andere Gruppenprofile angezeigt. Das klassische "Rechts- Links- Wischen" bleibt: Je nach Interesse kann man Profile wegwischen oder als interessant markieren.

Markiert man eine andere Gruppe, kann man miteinander chatten und zum Beispiel einen Treffpunkt ausmachen um zusammen feiern zu gehen, sich gegenseitig kennenzulernen, oder aber auch mehr. Selbstverständlich lässt dies entsprechend viel Spielraum für Sprüche und Spekulationen...

In den Chats kann sich sich jeder Nutzer einzeln einbringen und sich etwa persönlich vorstellen. Das Wort "Social" deutet darauf hin, dass es beim Gruppenkontakt dann primär um Geselliges gehen soll.

Bald weltweit verfügbar

Momentanes Manko: Tinder Social wird derzeit noch mit einer kleinen Gruppe von Nutzern in Australien getestet. Ab wann die neue Option wirklich verfügbar sein wird, bleibt noch offen. Laut Tinder- Blogpost, freut sich das Unternehmen jedoch "schon darauf die Funktion bald weltweit anzubieten."


Was meint ihr dazu? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

ich

Das könnte euch auch interessieren:

Die heißesten Flirt- Oasen der Stadt

Das sind die hippsten Strandbars der City

Kommentare