Das sind die geheimen Zeichen der Stadt  (Bild: Fotomontage/City4U, Martin A. Jöchl)

Das sind die geheimen Zeichen der Stadt

Auf Hauswände geschmiert, auf Klowänden verewigt - fast jeder hat in Wien schon seltsame Symbole gesehen und nicht gewusst, was sie bedeuten. City4U weiß, mit welchen Extremisten-Codes Youngsters "ihr" Revier markieren - oder sogar tätowiert auf der Haut tragen.

Es sind zumeist nationalistische Zeichen, die im Straßenbild sichtbar sind - wie etwa im Schmelztiegel Favoriten. Sie dienen faktisch als Grenzmarkierungen, mit denen junge Burschen allen klarmachen wollen: "Hier regieren wir!" City4U erklärt was diese Zeichen bedeuten.


Das serbische Kreuz

Berüchtigt geworden durch die marodierenden Tschetniks - serbische Freischärler - im Jugoslawienkrieg. Die vier C symbolisiern das cyrillische S und verweisen auf den serbischen Nationalhelden Svetozar Miletic, der vor mehr als hundert Jahren seine Reden immer mit den Worten "Samo sloga srbina spasava" - "nur die Eintracht rettet Serbien" - beendete. Das Zeichen ist auch auf der serbischen Fahne zu finden.

Das kroatische Hakenkreuz


Das U steht symbolisch für die Ustascha - die klerikal- faschistische Partei kollaborierte im zweiten Weltkrieg mit Nazideutschland und errichtete ein Terrorregime mit eigenen Konzentrationslagern, in dem gegen Juden, Roma und Serben ermordet wurden. In Kroatien ist dieses Symbol, so wie uns das Hakenkreuz, verboten, in Österreich allerdings nicht. Das Kreuz symbolisiert die enge Verbundenheit der Ustascha mit der katholischen Kirche.


Die drei Sichelmonde

Dieses Symbol findet sich auf alten Wappen des osmanischen Reiches, aktuell wird es aber von Sympathisanten der "Grauen Wölfe" als Erkennungszeichen verwendet. Die "Grauen Wölfe" wollen einen Staat, der alle Turkvölker vereint - vom Balkan bis zur chinesischen Grenze. Mehmet Ali Agca, der das Attentat auf Papst Johannes Paul II. verübte, war Mitglied der "Grauen Wölfe".

Kennt ihr noch mehr geheime Zeichen und wisst, was sie bedeuten? Postet eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet




Kommentare