Das sind die 10 reichsten DJs der Welt  (Bild: Warner Music)

Das sind die 10 reichsten DJs der Welt

Weltweite Auftritte, tausende Fans und Kohle ohne Ende: Satte achtstellige Summen verdienen Calvin Harris, David Guetta, Tiesto und Co, laut dem Forbes-Magazin zusammen. City4U hat die Dollar-Hitparade erstellt. Das sind die 10 bestbezahltesten DJs der Welt...

#1. Calvin Harris - 66 Millionen Dollar

Auf Platz 1 hat es Star- DJ Calvin Harris geschafft. Der Musiker hat im vergangenen Jahr fast 60 Millionen Euro verdient, unter anderem auch dank seines lukrativen Werbedeals mit Georgio Armani. Vom Forbes- Magazin wird er damit, gemeinsam mit seiner Freundin Taylor Swift, sogar als das "mächtigste Paar der Branche neben Jay Z und Beyoncé" bezeichnet.

#2. David Guetta - 37 Millionen Dollar

Egal ob mit "Dangerous", "Titanium" oder "Hey Mama" - die Songs von David Guetta haben Ohrwurm- Garantie, seine Kollaborationen mit bekannten internationalen Acts sind stets ein Hit und seine Tracks DER Renner in den besten Clubs der Welt. Mittlerweile ist der Franzose eine lebende DJ- Legende. In den letzten Monaten verdiente er 37 Millionen Dollar und damit immerhin um ganze 7 (!) Millionen mehr als im Vorjahr. Vielleicht schafft es Mr. Guetta ja damit im kommenden Jahr bereits auf Platz 1?

#3. Tiesto - 36 Millionen Dollar

Tiesto gilt als DJ- Urgestein und seit Jahren als Fixpunkt auf den bekanntesten Festivals und größten Clubs. Er ist der erste Soloact, welcher ein Stadion mit 25.000 Leuten ausverkaufte, um eine 8- stündige Show zum Besten zu geben, und der einzige Star an den Turntables, dessen Musik die Athleten beim Einzug der olympischen Spiele in Athen begleitete. Es gibt kaum einen anderen DJ, der die Menschen mit seinem Sound so sehr bewegt. Und auch kaum einen anderen, der so viel verdient...

#4. Skrillex - 24 Millionen Dollar

Der sechsfache Grammy- Gewinner gilt als "Dubstep- Gott" und "Sound- Master". Nach der Trennung seiner Emo- Truppe "From First To Last" produziert der gebürtige Amerikaner seit 2010 unter dem Namen "Skrillex" und hat spätestens nach der Entdeckung durch Deadmau5 weltweiten Durchbruch erlangt! Skrillex ist irgendwie abgefahren, sofort wieder erkennbar und - mit 24 Millionen Dollar Platz vier der reichsten DJs!

#4. Steve Aoki - 24 Millionen Dollar

Ex aequo mit Skrillex findet sich auch Steve Aoki auf dem vierten Platz. Der US- amerikanische Electro- House- DJ und Musik- Produzent ist eine echte Rampensau, seine Shows nicht nur musikalisch ein unvergessliches Erlebnis. Kaum ein anderer DJ spielte so viele Shows pro Jahr wie er, kein Wunder, dass er sein Einkommen gegenüber dem Vorjahr um eine Million Dollar steigern konnte.

#6. Avicii - 19 Millionen Dollar

Und auch wenn sein Einkommen sinkt - Avicci verdient um satte 9 Millionen Dollar weniger als im Vorjahr -, schaffte er es mit stolzen 19 Millionen Dollar pro Jahr, dennoch auf den sechsten Platz. Und - sollte es mit der Musik nicht wie erwartet weiter gehen, wird´s ja vielleicht etwas im Gaming- Bereich. Erst Anfang des Monats hat der Star- DJ auf der Pariser Games Week sein eigenes Spiel vorgestellt: "Avicii Vector".

#7. Kaskade - 18 Millionen Dollar

Eine finanzielle Steigerung hat Kaskade erlebt, er verdiente im Vergleich zum Vorjahr immerhin um eine Million mehr, und ist damit auf Platz 7 gelistet. Der DJ und Produzent aus Chicago remixte bereits für Stars wie Britney Spears, Lady Gaga oder Daft Punkt - Zeit, dass er auch in Wien einen höheren Bekanntheitsgrad erreicht!

#8. Martin Garrix - 17 Millionen Dollar

Der niederländische DJ und Produzent hat mit seinem Lied "Animals" 2013 seinen internationalen Durchbruch erlangt. Gemeinsam mit Avicii produzierte er den Song "Waiting For Love" - ein Party- Garant in jedem Club!

#8. Zedd - 17 Millionen Dollar

Der russische DJ und Musikproduzent feierte seinen bisher größten Erfolg mit der Single "Clarity", welche mit einem Grammy ausgezeichnet wurde und in den Top- 10 der US- Single- Charts landete. Gemeinsam mit Martin Garrix ist er mit einem Jahresverdienst von 17 Millionen Dollar auf Platz 8 der Dollar- Hitparade.

#10. Afrojack - 16 Millionen Dollar

Absturz für Afrojack! Währen der House- DJ, Produzent und Label- Boss im Vorjahr noch 22 Millionen Dollar verdiente, hat er es dieses Mal gerade noch auf Platz 10 geschafft. Sein positives Gemüt hat er, seinen neuesten Instagram- Bildern zufolge, Gottseidank noch nicht verloren...


Was meint ihr dazu? Welcher DJ ist euer Favorit? Postet uns eure Meinung in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

jus


Das könnte euch auch interessieren:
Das ist der Po- Trend 2016
7 Gründe FÜR die Ladys' Night!


Kommentare