„Rabbit“ & „Wolfmann“ kommen bei Frauen an  (Bild: C-Date)

„Rabbit“ & „Wolfmann“ kommen bei Frauen an

Wenn die heiße Verabredung beim Online Dating ausbleibt, könnte der Grund dafür der Nickname sein. Nicht etwa ein heißer Body oder ein strahlendes Lächeln auf dem Profilbild entscheiden über den Erfolg beim Flirten im Web - denn wenn der Nutzer einen abturnenden Namen benutzt, bringt das schärfste Aussehen nichts! City4U sagt euch, wie es klappt:

# Nickname als Schlüssel zu heißen Dates

Das Casual Dating Portal C- Date hat in einer neuen Umfrage herausgefunden, dass der Nickname oft der Schlüssel zu heißen Verabredungen ist. Wer jetzt denkt, mit "Hottie123" punkten zu können, liegt aber falsch, denn ganz so einfach ist es nicht!

# Männer mit echten Namen punkten

Frauen und Männer achten sehr genau darauf, wen sie anklicken und wen nicht. Am besten schneiden bei den Ladys Männer mit "richtigen" Namen ab, die etwas abgewandelt sind. 39% sind Fans von "Tony96", "Fabiodon" und Co.

# "Wolfmann" besiegt "Ficker18"

Auch Tiernamen wie "Wolfmann" oder "Lion" kommen gut an - vielleicht ein Hinweis auf animalische Vorlieben im Bett? Wenn es zu offensichtlich wird, ist die Grenze allerdings überschritten. 15% der Ladys finden "Hotopa" oder "ficker18" gar nicht hot. Und auch die Geschlechtsteile sollte man lieber erst rausholen, wenn es tatsächlich zum Schäferstündchen kommt. Mit 41% sind sie das totale No- Go im Namen. Vera, 32 bringt es auf den Punkt: "Mit Usern, die sich ‚BigDick‘ oder ‚Suckmyballs‘ nennen, ist es wie mit den dicken Autos. Es ist mehr Schein als Sein und in der Hose fehlt es dann".

# Männer stehen auf puren Sex

Die Herren der Schöpfung legen nicht ganz so viel Wert auf Zurückhaltung. Offensichtliche Namen wie "Sexbitch" oder "Fickivicky" stehen mit 16% erstaunlich hoch im Kurs. "Ich finde es heiß, wenn eine Frau weiß, was sie will", meint Janosch, 37. "Wer sich so einen sexy Namen gibt, ist sicher auch im Bett selbstbewusst". Auf Platz eins schafft es der animalische Touch: 39% stehen auf "Rabbit" oder "Rennmaus". Gar nicht geht dagegen "Rominchen", "Bienchen" und Co. Kein Mann möchte ein kleines Mädchen kennenlernen. Auch das andere Extrem kommt nicht gut an: "Musch89" und "wetpussy" sind dann auch den harten Kerlen eine Spur zu krass.

Wer bisher beim Online Dating erfolglos war, sollte seinen Nicknamen also überdenken!

Wie nennt ihr euch beim Online Dating? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Redakteurin
Vanessa Licht
Kommentare