2,2 Mio. Lichter sorgen für Weihnachtsstimmung  (Bild: peterrigaud.com)

2,2 Mio. Lichter sorgen für Weihnachtsstimmung

Jetzt beginnt offiziell die Weihnachtszeit in Wien - denn ab Freitag, den 25. November um exakt 16.30 Uhr, erstrahlt abends in der gesamten Innenstadt die komplette Weihnachtsbeleuchtung. Das schönste Licht leuchtet auch heuer wieder über der Rotenturmstraße...

230 Kilogramm schwer

Dort hängen sieben Kugeln mit jeweils vier Metern Durchmesser über der Straße - 10 Meter über der Erde und 230 Kilogramm schwer. Sie geben rotes Licht und tauchen die ganze Straße in Wärme und Behaglichkeit. Bis zum 9. Jänner bleiben die Kugeln zwischen 15 Uhr und Mitternacht eingeschaltet, dank sparsamer LED- Lampen werden dabei nur knapp neun Kilowattstunden Strom verbraucht. Der Hersteller, Eqos Energie, beleuchtet auch die Habsburgergasse, die Spiegelgasse, das Palaisviertel und einige Einkaufsstraßen außerhalb der Innenstadt.

Neu: Erstmals auch Parkring, Opernring und Seestadt erleuchtet


Die Weihnachtsbeleuchtung auf der Ringstraße wurde heuer erweitert, neben Stubenring, Schubertring und Kärntnerring werden jetzt auch Parkring und Opernring weihnachtlich beleuchtet. Insgesamt gibt es heuer 37 Einkaufsstraßen und Grätzel in Wien, die für das Fest weihnachtlich beleuchtet sind - erstmals erstrahlen auch die Seestadt Aspern und die Dorotheer- und der Annagasse in der City.

2,2 Millionen LED- Lichtpunkte


In der ganzen Stadt wurden dafür 190 Kilometer Kabel verlegt und 2,2 Millionen LED- Lichtpunkte installiert.


Und hier bleibt's dunkel:

Dunkel bleiben dafür heuer die Landstraßer Hauptstraße und die Hernalser Hauptstraße - dort fehlt es ganz einfach an Geld für die Leuchten.

Was meint ihr? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

zet

Kommentare