11 gute Gründe, warum wir jeden Tag küssen sollten  (Bild: thinkstockphotos.de)

11 gute Gründe, warum wir jeden Tag küssen sollten

Dass Küssen schön ist und Spaß macht, wissen wir alle! City4U liefert euch überdies 11 gute Gründe, warum es auch noch sinnvoll ist! Also los: Küssen, Küssen, Küssen!

#1. Küssen macht schöner

Wenn wir unseren Schatz abschmusen, werden rund 30 Muskeln angespannt, und die Haut im Gesicht wird gestrafft. Außerdem regt die Küsserei die Durchblutung an. Also: je mehr Küsse, desto weniger Falten!

#2. Küssen macht glücklich

Bei einem Kuss schüttet unser Körper die Glückshormone Oxytocin (das berühmte „Kuschel- Hormon“) und Endorphin aus. Diese wirken wunderbar psychischen Belastungen und Angst entgegen. So einfach ist es also, einen anderen Menschen glücklich zu machen!

#3. Küssen ist gesund

Bei einem Kuss werden bis zu 80 Millionen Keime ausgetauscht. Klingt nicht lecker, ist aber gesund: Durch den Bakterienaustausch wird das Immunsystem angeregt, wir werden weniger oft krank.

#4. Küssen macht schlank

Bei einem zehnminütigen Kuss werden genauso viele Kalorien verbrannt wie bei einem Jogger auf einer Distanz von 100 Metern. Der Energiebedarf wird durch die Ausschüttung von Glückshormonen erhöht – bei jedem innigen Kuss verbrennt der Körper rund 16 Kalorien. Und das ist immerhin in etwa so viel, wie in einem Stück Schokolade steckt. Wenn das jetzt mal kein gutes Argument ist: Es g’heat anfoch mehr g’schmust!

Video: YouTube.com/arlenenavarro

#5. Küssen ist gut für die Zähne

Ein strahlenderes Lächeln bekommt man durch die Knutscherei rein biologisch gesehen nicht, das spielt sich allein in euren Köpfen ab. Dafür passt sich aber eure Mundflora an die des Partners an – und die antimikrobiellen Enzyme, die dadurch entstehen, sollen die Zähne vor Parodontose und Karies schützen.

#6. Küssen macht erfolgreich

Mehrere Forscher sind bereits zu dem Ergebnis gekommen, dass Menschen, die viel küssen, mehr Erfolg im Beruf haben. Auch für die finanzielle Lage ist dies nicht unvorteilhaft. Kann Knutschen also auch reich machen?

#7. Küssen lindert den Schmerz

Egal, ob Herzschmerz oder andere Beschwerden: Während eines Kusses schüttet unser Körper Adrenalin aus. Dieses hilft temporär gegen Schmerzen. Falls euch also gerade etwas weh tut: Schnappt euch euren Auserwählten oder eure Auserwählte - und knutscht los!

#8. Küssen vermeidet Streit

Es ist wissenschaftlich belegt, dass durch Küssen Stress abgebaut wird, weil das beim Schmusen ausgeschüttete „Kuschelhormon“ Oxytocin der natürliche Gegenspieler des Stresshormons Cortisol ist. Weniger Stress, weniger Streit. Also versucht doch mal einen ganz neuen Ansatz zur Problemlösung!

#9. Küssen ist gut für die Lunge

Durch intensive Küsse wird die Lunge gekräftigt. Während ein Mensch üblicherweise rund 20 Atemzüge pro Minute macht, sind es bei Küssenden dreimal so viele. Wenn ihr also Raucher seid, solltet ihr umso mehr Knutschen!

#10. Küssen stärkt das Selbstbewusstsein

Jeder von uns freut sich über Bestätigung. Wer seinen Partner also in der Öffentlichkeit küsst (und damit bezeugt „Du gehörst zu mir“), tut sich selbst und dem Herzblatt einen gefallen: Diese Geste wird einen positiven Effekt auf euer beider Selbstbewusstsein haben.

#11. Küssen kann euch das Leben retten

Eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass Männer, die ihre Frau mit einem Kuss verabschieden, auf dem Weg zur Arbeit weniger häufig in Autounfälle geraten als jene, die ohne diese Liebesgeste aus dem Haus rauschen. Rettet Leben, küsst eure Partner zum Abschied!

Conny Derdak

Kommentare