Foto: EPA

Doris und Stefanie Schwaiger scheitern im Viertelfinale

05.07.2013, 20:33
Für Doris und Stefanie Schwaiger ist die Beachvolleyball-WM in Stare Jablonki in Polen am Freitagabend nach einer 1:2-Viertelfinalniederlage gegen die als Nummer drei gesetzten US-Amerikanerinnen April Ross/Whitney Pavlik mit Platz fünf zu Ende gegangen. Als letztes verbliebenes österreichisches Paar kämpfen nun Clemens Doppler/Alexander Horst am Samstag um den Viertelfinaleinzug.

Die Schwaiger- Schwestern gewannen im Viertelfinal- Duell mit Ross/Pavlik den ersten Satz 21:19 und durften auf die Halbfinalteilnahme hoffen. Allerdings verloren sie die nächsten beiden Sets 19:21 und nach 11:7- Führung 13:15, womit nach 49 Minuten mit 1:2 das Turnier- Aus feststand. Sie erhielten für Rang fünf rund 14.000 Euro Preisgeld. Dies bedeutete gleichzeitig, dass sie das bisher beste Ergebnis eines österreichischen Teams überhaupt in der Geschichte von Welttitelkämpfen eingestellt haben. Auch 2009 in Stavanger waren die Schwestern Fünfte.

Bei den Schwestern war die Enttäuschung dennoch groß. "Wir hatten das Semifinale und den Sieg vor Augen. Dass wir das Match am Ende noch vergeigt haben, ist echt bitter", sagte Stefanie angesichts der 11:7- Führung im entscheidenden dritten Satz. "Wir haben es wieder einmal nicht auf die Reihe gebracht, dass wir unseren Punktevorsprung konstant gehalten haben. Das ist extrem enttäuschend", ärgerte sich auch Doris.

Das Ziel müsse nun sein, mehr Stabilität in das Spiel zu bringen und zu versuchen, die gute WM- Platzierung bei den nächsten Turnieren zu bestätigen.

Hansel/Schützenhofer freuen sich über Top- Ten- Ergebnis

Barbara Hansel und Katharina Schützenhöfer waren im Achtelfinale im Österreicherinnen- Duell den Schwaigers 1:2 unterlegen, freuten sich aber über das Top- Ten- Ergebnis. "Wir können es kaum fassen. Unser Ziel war es die Gruppenphase zu überstehen. Jetzt sind wir Neunte. Die Freude ist riesig“, sagte Hansel, auch wenn sich nach dem Ausscheiden kurz auch Enttäuschung bemerkbar gemacht hatte. "Mit etwas Abstand zum Spiel sind wir mit unserem Abschneiden aber mehr als nur zufrieden."

Doppler/Horst kämpfen um Einzug ins Viertelfinale

Doppler/Horst fertigten am Freitag wie schon im entscheidenden Spiel der letztjährigen Olympia- Qualifikation das mexikanische Außenseiterpaar Juan Virgen/Lombardo Ontiveros mit 2:0 (18,17) ab. Sie fixierten ein Achtelfinalduell mit den Niederländern Alexander Brouwer/Robert Meeuwsen, die sich gegen ihre Landsleute Reinder Nummerdor/Richard Schuil mit 2:0 durchgesetzt hatten.

"Unser Side- Out war wieder echt stark, zusätzlich hat Clemens gegen den leichten Wind sensationell serviert“, sagte Horst. Auch Doppler war die Freude anzumerken: "Nach dem Olympiaticket haben wir nun die Mexikaner auch um die Top Ten bei der WM besiegt – die Jungs bringen uns die wichtigen Siege."

05.07.2013, 20:33
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum