Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.07.2017 - 03:30
Foto: thinkstockphotos.de

Stromfresser: Mit effizienten Geräten Geld sparen!

26.06.2017, 16:50

A+, A++ oder doch A+++? Wer beim Kauf eines Elektrogeräts auf das Energiepickerl schaut, schont die Umwelt und spart Strom sowie Geld. Bei einem Kühlschrank oder Geschirrspüler liegt der Unterschied bei 21 Euro jährlich, der energieeffizientere Wäschetrockner kann über 80 Euro bringen.

Eine stromsparende Waschmaschine bringt rund 14 Euro jährlich. Wer sich in den heißen Sommermonaten eine Klimaanlage anschafft, spart in etwa 43 Euro. Verglichen wird die beste mit der schlechtesten verfügbaren Energieklasse. In einem größeren Haushalt können so mehrere hundert Euro im Jahr zusammenkommen.

Energieeffiziente Geräte gibt es in unterschiedlichen Preisklassen

Allerdings verlangen Hersteller beim gleichen oder ähnlichen Modell bis zu 20 Prozent mehr für die umweltgerechtere Ausführung. Ein weiteres Plus: Kauft der Kunde stromsparende Geräte, schont er damit nicht nur sein Geldbörsel, sondern auch die Umwelt.

Für einen besseren Überblick gibt es ab 2019 die Klassen A bis G anstatt der komplizierten Einstufung in A+++, A++ usw.

Foto: thinkstockphotos.de

Studie: EU- Energielabel führt in die Irre

Übrigens: Laut einer neuen Studie mehrerer europäischer Umweltschutz- Organisationen verbrauchen Fernseher, Kühlschränke, Geschirrspüler etc. im Alltagsgebrauch deutlich mehr Strom, als beim Kauf versprochen wird.

Das Energielabel gibt mit Bezeichnungen wie A++, den Stromverbrauch an, jedoch nur zu unrealistischen oder veralteten Testbedingungen. TV- Geräte "fressen" etwa in der Praxis um ein Drittel mehr Energie als angegeben. Wer etwa die Bildschirmeinstellungen verstellt oder sich Filme im hochauflösenden Ultra- HD- Modus ansieht, erhöht den Strombedarf teils drastisch.

"Bei Waschmaschinen gelten die offiziellen Angaben bei der Nutzung des Energiesparprogramms, das oft drei Stunden braucht. Acht von zehn verwenden das Programm aber nicht", sagt Christian Kornherr, Leiter des Bereichs Untersuchungen beim Verein für Konsumenteninformation.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Immobilienbörse
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum