Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 06:59
Foto: AP

iPhone 5 treibt Apple- Aktie auf neues Allzeithoch

18.09.2012, 08:25
Die starke Nachfrage nach Apples iPhone 5 hat die Aktie des kalifornischen Konzerns auf ein neues Rekordhoch getrieben. Am Montag stieg das Papier in New York kurz vor Ende des regulären Handels auf 699,80 Dollar und schloss bei 699,78 Dollar. Das war ein Plus von gut einem Prozent zum Freitag. Nachbörslich durchbrach die Aktie schließlich erstmals die markante Schwelle von 700 Dollar.

Die Nachfrage nach dem iPhone 5 ist so groß wie bei keinem Vorgängermodell. In den ersten 24 Stunden seien mehr als zwei Millionen Vorbestellungen für das Smartphone eingegangen, hatte Apple nur Stunden zuvor erklärt. Das sind mehr als doppelt so viele wie für den bisherigen Rekordhalter und direkten Vorläufer iPhone 4S.

"Die Vorbestellungen für das iPhone 5 haben den bisherigen Rekord vom iPhone 4S pulverisiert, und das Feedback unserer Kunden ist phänomenal", erklärte Apple- Marketingchef Phil Schiller. In den USA, in Deutschland und in Frankreich sind die Kontingente bereits erschöpft, die Auslieferung für Vorbesteller verzögert sich daher um mehrere Wochen.

Apple- Chef Tim Cook hatte das iPhone 5 vergangenen Mittwoch vorgestellt. Das neue Modell hat einen größeren 4- Zoll- Bildschirm, ist dünner, leichter und unterstützt den Datenturbo LTE. Offizieller Verkaufsstart in den USA, in Deutschland und sieben weiteren Ländern ist am Freitag. Eine Woche später, am 28. September, kommt das Smartphone in Österreich und 21 weiteren Ländern auf den Markt.

Apples Cashcow

Das Smartphone ist Apples wichtigstes neues Produkt in diesem Jahr und der Gewinnbringer des Konzerns schlechthin - noch vor dem iPad, den iPods oder den Mac- Computern. Alleine im vergangenen Quartal hatte Apple insgesamt 8,8 Milliarden Dollar verdient. Im letzten Weihnachtsquartal hatte der kalifornische Konzern sogar 13,1 Milliarden Dollar gescheffelt.

Angesichts des Erfolgs ist Apple zum wertvollsten börsennotierten Unternehmen aller Zeiten aufgestiegen. Zum Handelsschluss am Montag war der von Steve Jobs groß gemachte Konzern 656 Milliarden Dollar wert. Zum Vergleich: Der führende Öl- Multi ExxonMobil kommt auf 424 Milliarden Dollar, Google auf 232 Milliarden Dollar und Siemens auf umgerechnet 95 Milliarden Dollar.

18.09.2012, 08:25
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der #Netiquette# widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum