Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.10.2014 - 14:47

Schwerhörigkeit beschleunigt den geistigen Abbau

27.01.2013, 08:00
Schwerhörigkeit beschleunigt den geistigen Abbau (Bild: thinkstockphotos.de)
Foto: thinkstockphotos.de
Wenn alte Menschen schlecht hören, dann hat das auch negative Folgen für ihr Gehirn. Wie US- Forscher im Rahmen einer Studie herausgefunden haben, beschleunigt sich der geistige Abbau bei schwerhörigen Senioren gegenüber gesunden Vergleichspersonen um bis zu 41 Prozent. Als Ursache gelten eine verminderte Stimulation des Hirns und eine reduzierte soziale Interaktion.

Für die Studie untersuchte ein Team um Frank Lin vom Johns Hopkins Center on Aging and Health in Baltimore sechs Jahre lang knapp 2.000 Menschen, die im Schnitt 77 Jahre alt und zu Beginn der Untersuchung geistig fit waren und selbständig lebten.

Um die geistige Fitness der Probanden zu untersuchen, wurden sie zwei Tests unterzogen. Zum Einsatz kam einerseits der sogenannte 3MS- Test, der Aufschluss über Orientierungsfähigkeit, Sprache, Gedächtnis, Konzentration und den praktischen Gebrauch des Verstands gibt. Zudem wurde der DSS- Test durchgeführt, der überprüft, wie schnell Versuchspersonen mentale Aufgaben motorisch umsetzen können.

Bei jenen 1.162 Teilnehmern der Studie, die als schwerhörig eingestuft wurden, sank das Ergebnis im 3MS- Test im Laufe der Jahre um 41 Prozent schneller, beim DSS- Test um 32 Prozent schneller als bei Teilnehmern ohne Hörproblemen, fanden die Forscher heraus. Eine neu einsetzende geistige Beeinträchtigung sei bei schwerhörigen Menschen um rund 25 Prozent wahrscheinlicher, so die Forscher, die bei der Auswertung andere mögliche Einflussfaktoren wie Rauchen, das Tragen von Hörgeräten und frühere Schlaganfälle berücksichtigten.

Die Ergebnisse würden zeigen, dass kognitiver Abbau und das Auftreten mentaler Beeinträchtigungen mit dem Hörverlust zusammenhängen, schreiben die Forscher. Sie nehmen eine verminderte Stimulation des Hirns und eine reduzierte soziale Interaktion als Ursache an. Ob die Annahme stimmt, sollen Folgestudien zeigen.

wed
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum