Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.05.2017 - 19:20

Tontechniker ging zum 20. Mal leer aus

26.02.2008, 11:04
Der bei der Oscar-Verleihung erneut verschmähte Hollywood-Star George Clooney mag das meiste Mitleid bekommen, doch der größte Verlierer in der Geschichte der glamourösen Veranstaltung ist er nicht. Sein ganz eigenes trauriges Jubiläum feierte vielmehr Tontechniker Kevin O'Connell: Bei der 80. Verleihung der goldenen Statuen in der Nacht zum Montag ging der 51-Jährige zum 20. Mal leer aus.

Nominiert war er für die Sound- Effekte des Blockbusters "Transformers", der Preis ging aber an seine Kollegen Scott Millan, David Parker und Kirk Francis für "Das Bourne Ultimatum", den dritten Teil des Spionage- Thrillers mit Matt Damon.

Er ahnte es schon

Nach 19 Nominierungen ohne eine einzige Auszeichnung seit 1984 hat O'Connell es diesmal schon geahnt und bereits bei seiner Nominierung angekündigt, heuer keine Dankesrede vorzubereiten. Der ehemalige Feuerwehrmann ist wegen seines Pechs aber nicht verbittert, sondern meint: "Es macht mich stolz, immer wieder zu den fünf Besten meines Faches gezählt zu werden!"

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen