Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 11:01
Foto: AP/M&M Hair Academy

Londoner Friseur verärgert Nordkoreas Kim Jong Un

17.04.2014, 10:02
Mit einem ungewöhnlichen Werbeplakat, das den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zeigt, hat sich ein Londoner Friseur Ärger mit der Botschaft des Regimes eingehandelt. Denn der Haarschnitt des Diktators diente dem Besitzer des Friseurladens als Negativbeispiel. Unter dem Bild von Kim stand dabei: "Bad hair day?"

Karim Nabbach (Bild) hatte vergangene Woche das Bild Kim Jong Uns mit der Aufschrift "Bad hair day?" ins Schaufenster seiner M&M Hair Academy gehängt und damit für eine neue Rabattaktion geworben. Den Machthaber Nordkoreas nutzte der Friseur dabei wegen seiner eigenwilligen Frisur als Spott- Beispiel.

Friseur bekam Diplomatenbesuch

Doch nicht nur Männer, die einen günstigen Haarschnitt wollten, lockte Nabbach mit der Kim- Werbung in seinen Salon. Zwei Tage später seien dann Repräsentanten der nordkoreanischen Botschaft in den Laden gekommen und hätten Fragen zu dem Plakat gestellt, sagte Nabbach dem britischen Sender BBC. Er habe den Nordkoreanern die Tür gewiesen und die Polizei verständigt, erzählte der Friseur weiter. Nach deren Angaben gegenüber der BBC wurde jedoch keine Anzeige erstattet.

Doch auch wenn laut Polizei kein Verbrechen vorliegt, führte das Kim- Poster zu diplomatischen Verwicklungen. Nordkoreas Botschaft habe sich mittlerweile beim Außenministerium in London offiziell beschwert, bestätigte das Ministerium. Ein Ministeriumssprecher sagte am Donnerstag, dass ein offizieller Beschwerdebrief eingegangen sei, der "rechtzeitig" beantwortet werde. Das Plakat war zu diesem Zeitpunkt allerdings aus dem Schaufenster des Ladens verschwunden.

Kims Haarschnitt für alle

Kim Jong Uns Frisur beschäftigt aber nicht nur seine Diplomaten in London. In der Heimat sei von höchster Stelle angeordnet worden, dass alle Männer dieselbe Frisur tragen sollen wie der Große Führer, hatte es erst Ende März in südkoreanischen Berichten geheißen. Kahl geschoren an den Seiten und oben kurz werde künftig die übliche Haartracht der Männer in Nordkorea werden - egal ob sie dem Gesicht oder dem Geschmack des Trägers nun passt oder nicht.

17.04.2014, 10:02
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung