Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.04.2017 - 03:45

Indische Köche bereiten 13- Tonnen- Reisgericht zu

02.03.2008, 12:06
Mit der Zubereitung eines 13 Tonnen schweren Reisgerichts haben indische Köche mit hoher Wahrscheinlichkeit den Sprung in das Guinness-Buch der Rekorde geschafft. Drei Kräne ließen am Samstag 3.000 Kilo Basmati-Reis, 85 Kilo Chilischoten, 1.200 Liter Öl, 6.000 Liter Wasser und 3.650 Kilo Gemüse in ein eigens konstruiertes, riesiges Stahlbecken nieder, das unter den strengen Augen eines Guinness-Prüfers in einem Stadion in Neu-Delhi angefeuert wurde.

60 Köche in feuerfester Schutzkleidung bereiteten in dem riesigen Topf ein so genanntes Biryani zu. Zum Würzen des beliebten südasiatischen Reisgerichts warfen sie eine 86 Kilo schwere "Prise Salz" und eine 10 Kilo schwere, ultra- scharfe Gewürzmischung in das fast fünf Meter tiefe Becken. Das Umrühren wurde mit Kellen in Rudergröße erledigt.

Überwacht wurde die zehnstündige Kochaktion von Kaoru Ishikawa, der für das Guinness- Buch nun prüfen soll, ob das fertige Biryani tatsächlich das Rekordgewicht von 13 Tonnen hatte. Im Anschluss wurde das Essen mit Lkws an Waisenhäuser in der Stadt ausgeliefert werden, garniert mit einer riesigen Menge Karotten und 750 Kilo Joghurt. Offiziell wird der Rekord erst im Laufe des Jahres bestätigt werden. Das dürfte aber kaum ein Problem sein, denn derzeit gibt es keinen Eintrag für Biryanis in Übergröße.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert