Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.09.2017 - 10:37

Emirat Katar zahlte 190 Millionen Euro für Cézanne- Bild

04.02.2012, 18:31
190 Millionen Euro hat die Herrscherfamilie des Emirats Katar für das bei Weitem teuerste Gemälde der Welt bezahlt. Monatelang waren sowohl Preis als auch Käufer von Paul Cézannes "Die Kartenspieler" streng geheim gehalten worden. Nun berichtete das US-Magazin "Vanity Fair" unter Berufung auf "vielfältige Quellen" Details von der Transaktion.

Das Gemälde, das als Ikone der klassischen Moderne gilt, ist 97 mal 130 Zentimeter groß, in dunklen Farben gehalten und zeigt zwei Männer in einer Kneipe beim Kartenspiel.

Wie "Vanity Fair" berichtete, hatte der vorherige Besitzer, der griechische Reeder und Kunstsammler Embiricos, kurz vor seinem Tod im Dezember 2011 Verhandlungen über den Verkauf des Gemäldes aufgenommen. Zwei US- amerikanische Kunsthändler hätten demnach 220 Millionen Dollar (rund 167,5 Millionen Euro) für eines der letzten großen Kunstwerke in Privatbesitz geboten. Doch die Herrscherfamilie von Katar hätte sie mit einem Angebot über 250 Millionen Dollar (rund 190,2 Mio. Euro) übertroffen.

Pollocks "Bild Nr. 5, 1948" als Rekordhalter abgelöst

Bisher war Jackson Pollocks "Bild Nr. 5, 1948" Rekordhalter. Das abstrakte Gemälde hatte 2006 um etwa 110 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Geringfügig weniger kosteten die nächsten Bilder auf der Rekordliste: Willem De Koonings "Woman III", Gustav Klimts "Bildnis Adele Bloch Bauer I" und Vincent van Goghs "Porträt des Dr. Gachet".

Der Cézanne- Rekord sorgte deshalb für beträchtliche Aufregung auf dem Kunstmarkt. Das bisher teuerste Gemälde des französischen Malers erzielte kaum ein Viertel der jetzt bezahlten Summe.

Katar hat mit dem Privatkauf die berühmtesten Händler der Welt aus dem Feld geschlagen, das Emirat gilt damit als bedeutendster Kunstkäufer der Gegenwart. Seine riesige Sammlung soll schon in absehbarer Zeit mit den größten Museen der Welt mithalten können.

04.02.2012, 18:31
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen