Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.04.2017 - 10:31
Foto: APA/dpa/Paul Zinken (Symbolbild)

D: Sexspielzeug löst Polizei- Großeinsatz aus

06.04.2016, 10:23

Ein Sexspielzeug hat im deutschen Halberstadt Sprengstoffspezialisten der Polizei auf den Plan gerufen. Die Mitarbeiterin einer Spielothek hatte die Beamten gerufen, weil es aus einem Mistkübel in der Herrentoilette tickte und summte, wie die Polizei in der Nacht auf Mittwoch mitteilte.

Aus Sorge vor einem Sprengsatz wurden die Spielothek sowie umliegende Geschäfte evakuiert, etwa 90 Menschen in Sicherheit gebracht und eine Straße gesperrt. Experten des Landeskriminalamts von Sachsen- Anhalt untersuchten den Mistkübel und entdeckten einen vibrierenden Penisring.

Der Auslöser des Polizeieinsatzes samt Verpackung.
Foto: Polizei Harz

Ein Beamter "entschärfte" das Sexspielzeug schließlich, indem er es einfach abschaltete. Wer den Penisring in dem Abfallkübel entsorgt hatte, war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei ermittelt, ob er vorsätzlich in der Toilette der Spielothek deponiert wurde, um Unruhe zu stiften.

06.04.2016, 10:23
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung