Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.05.2017 - 07:26

Britischer Milchmann brachte Cannabis

23.12.2008, 22:47
Eine Flasche Milch und ein Päckchen Cannabis bitte: Ein britischer Milchmann hat seinen Kunden regelmäßig Drogen verkauft. Der 72 Jahre alte Robert Holding versorgte seine ältere Kundschaft über mehrere Monate nicht nur mit Milch und Eiern, sondern auf deren Wunsch auch mit Cannabis, berichteten britische Medien am Dienstag.

Dabei hinterließen ihm seine 17 Stammkunden stets mit den leeren Milchflaschen einen Zettel mit dem Spezialwunsch. Die weiche Droge wollten sie als Schmerzmittel verwenden. Der Milchmann aus dem nordenglischen Burnley wurde jedoch von der Polizei festgenommen, als er die kleinen Päckchen in Eierschachteln versteckte.

Er muss sich nun wegen Drogenbesitzes und Drogenhandels verantworten. Holding ist zwar derzeit gegen Kaution auf freiem Fuß. Ihm drohe jedoch wegen der "gravierenden Tat" eine Gefängnisstrafe, betonte der Richter. Dies, obwohl verschiedene Studien nahelegen, dass Cannabis als Schmerzmittel bei schweren Krankheiten hilft.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen