Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.12.2014 - 22:27

Schäfer gefährdet "das geistige Wohl Minderjähriger"

17.02.2012, 10:51
Schäfer gefährdet "das geistige Wohl Minderjähriger" (Bild: APA/DPA/Jörg Carstensen)
Foto: APA/DPA/Jörg Carstensen
Weder Wind noch Wetter, Schnee noch Eiseskälte können Micaela Schäfer davon abhalten, sich, wie kürzlich im kalten Berlin, beinahe unbekleidet zu zeigen. Nun ist das deutsche Ordnungsamt eingeschritten und hat der Dschungelcamp- Teilnehmerin verboten, bei einem Auftritt die Hüllen fallen zu lassen. Die 28- jährige Beauty gefährdet mit ihren nackten Tatsachen offenbar das "seelische und geistige Wohl von Minderjährigen".

Normalerweise trägt Micaela Schäfer bei ihren Auftritten als "DJane La Mica" kaum etwas am Körper. Sie steht mit nackten Brüsten, die Brustwarzen lediglich mit Nippel- Pasties abgeklebt, hinterm Mischpult und heizt der Menge ein. In deutschen Aschaffenburg musste sie jetzt aber im "Anstands- Kleid" auftreten. Das dort zuständige Ordnungsamt hatte eigens für sie eine Verordnung getippt, in der ihr ausgefeiltes und durch das Dschungelcamp berühmt gewordenes Nackedeitum verboten wurde.

Per Verordnung wurde bei einem After- Works- Clubbing zuerst einmal der Zutritt für Personen unter 18 Jahren verboten. "Die Anforderung ist erforderlich und angemessen, um zu verhindern, dass das seelische und geistige Wohl von Minderjährigen gefährdet wird", heißt es in der Verordnung, wie die deutsche "Bild" berichtet. Und weiter: "Frau Schäfer ist durch die explizite Darstellung ihres Körpers in der Öffentlichkeit in erhöhtem Maß in Gefahr, als Sexualobjekt betrachtet zu werden. Die Anordnungen sind daher erforderlich und angemessen, um die Künstlerin vor sexuellen Übergriffen zu schützen."

Die Verordnung wurde sogar kontrolliert. "Da waren zwei Zivilpolizisten vor Ort. Sie ließen mich nicht aus den Augen. Dabei hatte ich extra was Langes angezogen: ein Minikleid", berichtet Schäfer.

Weitermachen will sie trotzdem. Auf ihrer Facebook- Seite  schreibt sie: "Ich finde das Schreiben vom Ordnungsamt sehr amüsant, und heute Abend werde ich selbstverständlich im Pio Hallstadt weiter so auflegen, wie ihr es von mir kennt."

red
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum