Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2014 - 07:23

Igitt, igitt! Hier verspeist Fiona einen Kamelpenis

23.01.2013, 10:02
Igitt, igitt! Hier verspeist Fiona einen Kamelpenis (Bild: (c) RTL/Stefan Menne)
Igitt, igitt! Am Dienstag übertraf die Dschungelprüfung an Ekelfaktor alles: In der "Dschungelpizzaria" wurden Fiona und Claudelle zu Tisch gebeten. Serviert bekamen die beiden dort allerlei Grauenhaftes - unter anderem einen Kamelpenis, Schafshoden, ein rohes Fischauge oder Kamelblut.

"Dolce Vita" der etwas anderen Art gab es am Dienstag im australischen Dschungel. Denn statt Prosciutto, Pizza und Pasta standen für Fiona und Claudelle ganz andere Köstlichkeiten auf dem Speiseplan. Nach "Tomaten & Mozzarella" (Ziegenzunge und Kotzfrucht in Scheiben) und "Minestrone" (rohes Fischauge in einer Suppe) hatte Fiona wirklich schwer zu schlucken: Die "Salsiccia" entpuppte sich nämlich als gekochter Kamelpenis. Ein Stück sollte Fiona verdrücken, um einen Stern zu erspielen. Doch die konnte nicht glauben, was sie serviert bekam. "Ihr spinnt ja, ich stecke mir keine Schwänze oder Genitalien in den Mund", zeterte sie. "Ich denke, ich habe irgendwann ja auch mal Kinder und dann sehen die, dass ich irgendwann einen fremden Schwanz im Mund hatte. Ist doch kacke oder nicht?" Daniel Hartwich: "Wäre es besser, wenn du das Kamel gekannt hättest?"

Ein Stück vom riesigen Kamelpenis wurde abgeschnitten, und Fiona durfte sich aussuchen, welchen Teil sie essen möchte. Fiona: "Ich muss es mir überlegen, ob ich das mache." Nach einigem Hin und Her entschied sie sich aber doch zu kosten. "Ich will es probieren, der Schwanz ist zäh, Augen zu und durch." Fiona würgte den kleineren Teil des Kamelpenis tapfer runter. "Ja, geschafft, ich habe einen Penis gegessen. Ich habe es gemacht."

Doch noch waren die Dschungel- Ladys nicht satt. Auf den Kamelpenis folgte noch "Pasta" (Sandwürmer in roter Soße), "Rotwein" (0,2 Liter Kamelblut mit Kamelleber- Geschmack), "Pizza Quattro Stagioni" (kleine Pizza mit verschiedenen Insektenarten) und als "Dessert" Schafshoden für Fiona. Die kriegte sich beim letzten Gang gar nicht mehr ein. "Ich hau mich weg. Da sitze ich hier und muss Penis, Leber, Blut und Hoden essen."

Fiona suchte sich einen Schafshoden aus, er wurde aufgeschnitten und sie versuchte ihn wie eine Weißwurst zu zuzeln. Sonja Zietow: "Du musst ihn von innen nach außen stülpen und wie eine Weißwurst essen." Fiona probierte den Schafshoden zu verspeisen, doch sie scheiterte: "Es geht nicht, ich kann es nicht." Doch so schnell wollte sie nicht aufgeben, unternahm schließlich einen zweiten Versuch und biss beherzt in den Hoden. Ohne Erfolg. "Nein, scheiße, sorry, ich schaffe es nicht."

Böser Zickenkrieg zwischen Fiona und Georgina

"Deine Mission ist es immer noch, das Sams mit Haarverlängerung zu eliminieren." Diese Zeile aus dem Brief an Fiona, geschrieben von ihrem besten Freund Jerome, sorgte am Montag für allerlei Aufregung im Dschungel. Auch am Dienstag zog die Kampfansage an Georgina, die mit einer rothaarigen Kinderbuchfigur verglichen wurde, noch ihre Kreise. Im Dschungeltelefon gestand Fiona, dass die Annahme ihrer Dschungel- Kollegin richtig war, und stichelte sogleich los: "Klar ging das hundertprozentig an Georgina! Ich denke, Jerome hat das nicht umsonst gschrieben, und ich denke, sie hat schon ordentlich scharf gegen mich geschossen!" Im Camp hingegen klang das ein wenig anders. "Ich frage mich, warum er das gemacht hat. Ich verstehe das nicht. Bin auch ein bisschen enttäuscht von ihm, weil das so unnötig war", erklärte sie – und richtete sich an Georgina: "Von meiner Seite aus kann ich dir nur sagen, dass es mir leid tut, dass er das geschrieben hat."

So leicht ließ sich Georgina jedoch nicht beruhigen. "Er hat Fiona damit echt geschadet. Man hat das gemerkt an ihrer Reaktion. Die hat sich richtig schuldig gefühlt und ertappt", stellte sie fest, um wenig später Olivia Jones zu erzählen: "Irgendwie weiß ich nicht, ob ich morgen gehen soll. Ich habe keinen Bock mehr. Ich bin richtig abgetörnt." Olivia fragte nach: "Wegen dem Sams?" Georgina: "Nö! Da habe ich richtig Bock, Stress zu machen."

Sticheleien gegen Fiona

Kein Wunder, dass, während Claudelle und Fiona die Dschungelprüfung absolvierten, heftig gegen die Ex- "Germany's next Topmodel"- Teilnehmerin gestichelt wurde. Olivia: "Wenn die heute nicht zur Prüfung gewählt worden wäre – ich glaube, dann hätte die uns erschlagen", so die Dragqueen über den Aufstand, den Fiona kurz zuvor geprobt hatte, weil sie unbedingt zur Dschungelprüfung vom Dienstag antreten wollte. "Aber sie ist cool. Sie spielt das Spiel – das Dschungelspiel um die Krone. Die gibt jetzt richtig Gas. Die will Aufmerksamkeit. Wenn du jetzt sagst, du willst, dass du das Feuer mit den Händen ausdrückst, dann macht die das. Das Problem ist nur, wenn Fiona bei der Prüfung was essen muss."

Olivia fiel in den Flüsterton: "Wie ist das denn, wenn man magersüchtig ist, bekommt man dann Medikamente, oder was?" Georgina: "Keine Ahnung. Das muss man ja erst mal selber erkennen. Die lebt ja noch und Energie hat sie." Olivia: "Das ist das Unglaubliche. Das ist das Phänomen Fiona: Wo kriegt die ihre Energie her? Wenn du so wenig wiegst und dann diese Energie. Ich glaube, zwei Mal kommt sie noch weiter – dann wird's ruhig. Ich schätze auf jeden Fall, dass du weiter kommst als sie," Georgina: "Ich fühle mich jetzt herausgefordert, wegen dem 'Sams eliminieren'." Olivia darauf ironisch: "Sie hat das doch nicht geschrieben. Sie weiß doch gar nicht, von wem der Brief kam." Georgina: "Hatte sie ja nicht von Anfang an geplant, nein!" Olivia: "Die kann gar nicht Königin werden. Wenn die der die Krone aufsetzen, dann rutscht die so runter und liegt auf dem Boden. Wo soll die denn halten, die Krone?" Iris zeigte auf die Schulterknochen: "Auf den Knochen." Olivia: "Das sieht aber auch komisch aus, wenn sie auf den Schultern sitzt, die Krone."

Iris rausgewählt

Die Zuschauer hatten von Iris' Lästereien am Dienstag offensichtlich genug und straften die Mama von TV- Blondine Daniela Katzenberger mit zu wenig Anrufen. Nach Silva Gonzales, Klaus Baumgart, Arno Funke und Allegra Curtis ist Iris Klein nun der fünfte Kandidat, der das Dschungelcamp verlassen musste. Iris nahm ihren Rauswurf gelassen, quittierte ihn mit einem Lächeln und einem schlichten: "Ja, super!"

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de .

red
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2013 krone.at | Impressum