Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
02.09.2014 - 06:20

Große 'Rollstuhl- Demo' gegen Sparpaket in Graz

31.10.2010, 13:21
Große "Rollstuhl-Demo" gegen Sparpaket in Graz (Bild: dpa/dpaweb/KEYSTONE/Urs Flüeler)
Foto: dpa/dpaweb/KEYSTONE/Urs Flüeler
Es sind wieder einmal die Ärmsten der Armen, die das Sparpaket der Regierung besonders trifft. Behinderte Menschen fürchten um das Pflegegeld, den Kündigungsschutz und Investitionen in die Barrierefreiheit. Das lassen sie sich aber nicht gefallen: In Graz ist daher im November die erste "Rollstuhl- Demonstration" geplant.

Das Sparpaket der Bundesregierung kennt viele Opfer: Studenten, Familien, Menschen mit Handicap. Letztere treffen die geplanten Einsparungen besonders hart, wie Behindertenvertreter jetzt aufdecken.

Zum einen sind es finanzielle Unterstützungen, um die Tausende umfallen werden: So wird der Zugang zu den ersten beiden Pflegegeldstufen erschwert, gut 2.000 Steirer sind von der Maßnahme betroffen. Zum anderen kappt die Regierung den Kündigungsschutz für behinderte Arbeitnehmer, und auch dringende Investitionen in die Barrierefreiheit (Umbau öffentlicher Gebäude) werden auf die lange Bank geschoben.

"Ein Drama"
"Ein Drama", seufzt der Leobner Klaus Katzianka, selbst Betroffener und unermüdlicher Kämpfer für die Rechte von Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Die Politik hole sich das Geld von den Schwächsten, von denen sie den geringsten Widerstand erwarte. "Doch wir Behinderten dürfen und werden uns das nicht mehr länger gefallen lassen!"

Es wird eine Demonstration geben, eine große, und zwar bereits Mitte November auf dem Grazer Hauptplatz, kündigt Katzianka an. "Ich koordiniere die Proteste, die Behindertenvertreter können sich bei mir unter www.europflege.at melden. Wir müssen Flagge zeigen, gemeinsam sind wir stark!"

von Gerald Schwaiger, "Steirerkrone"

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum