Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
30.09.2014 - 15:55

Biogasanlage soll endgültig gesperrt werden

31.07.2008, 04:00
Biogasanlage soll endgültig gesperrt werden
Vor einer drohenden Explosion in einer Biogasanlage in Nötsch warnen Sachverständige. Der Betreiber fühlt sich hingegen von der Behörde verfolgt. Nach dem jüngsten Austritt von Gülle und Gas, bei dem die Polizei wegen Umweltbeeinträchtigung ermittelt, soll die Anlage nun endgültig gesperrt und verplombt werden.

"Wie stellen sich die Beamten das vor? Schalte ich die Anlage ab, explodiert sie!", ist Robert Mörtl empört. Völlig anders sieht das Bernd Riepan, der Gewerberechtsleiter der Bezirkshauptmannschaft Villach: "Schon bei der Errichtung gab es Mängel, die nur teilweise behoben wurden. So fehlt bis heute ein Explosionsschutzdokument."

In der Anlage entwickeln sich nämlich aus Gülle explosive Gase, aus denen Strom erzeugt wird - gleich neben zwei Betrieben. "Die Anlage wurde bereits im Mai 2007 rechtskräftig gesperrt", so Riepan. Doch wie nun ein Techniker festgestellt hat, läuft sie im Vollbetrieb. Riepan: "Was in den Fermentern ist, soll vergasen. Dann soll die Anlage verplombt werden. Außer die Mängel werden behoben."

von Christina Kogler/ Kärntner Krone

Symbolbild

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum