Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.09.2014 - 04:26

So machst du auf High Heels immer eine gute Figur

31.12.2012, 12:08
So machst du auf High Heels immer eine gute Figur (Bild: thinkstockphotos.de)
Foto: thinkstockphotos.de
High Heels sind mittlerweile ein Statement und gehören in das Fashion- Sortiment jeder Frau. Ob zum kleinen Schwarzen, zum Business- Anzug oder auch zu Jeans – Schuhe mit Absatz machen allen Frauen schöne Beine. Auf hohen Hacken einen eleganten Auftritt hinzulegen, ist jedoch schwerer, als man denkt. Hier ein paar Tipps für den sexy Gang auf Zehn- Zentimeter- Absätzen.

Eigentlich sollten High Heels Frauen ja nicht nur eine atemberaubende Silhouette, sondern auch einen sexy Gang verleihen. Das Gegenteil ist aber oft der Fall – und so straucheln, schlurfen oder tippeln viele Damen in ihren hohen Hacken durch die Gegend. Dabei ist ein kecker Auftritt in Schuhen mit Absatz gar nicht so schwer, es bedarf nur einiger Tricks und ein wenig des Trainings, und schon wirst du zur echten High- Heels- Meisterin.

Mach dich mit deinem Schuh vertraut

Deinen Schuh, aber vor allem seine Gefahrenstellen zu kennen, ist das A und O, wenn du keine bösen Überraschungen erleben möchtest. Hier gibt's die grundlegenden Details:

Körper: Der Körper eines Schuhes umfasst die Ferse des Fußes. Ist dieser Teil des High Heels zu hart, können dich schon bald Blasen quälen. Um die lästigen Reibestellen zu vermeiden, kannst du diese Stelle schon vor dem Tragen entschärfen. Benetze dazu den hinteren Teil deines Schuhs mit etwas Wasser und benutze deine Hände, um das Leder etwas weicher zu machen und eventuell sogar in die Form deiner Ferse zu bringen. Auch Spezialpflaster, die es im Drogeriemarkt zu kaufen gibt, können bösen Blasen vorbeugen.

Brust: Als Brust des Schuhes bezeichnet man den Bogen vom Absatz bis zur Sohle des Schuhes. Dieser Teil ist für die Stabilität des High Heels zuständig. Je weiter also der Bogen deines Schuhs ist, umso weniger leicht kommst du beim Gehen aus dem Gleichgewicht.

Sohle: Das Material der Sohle ist maßgeblich dafür verantwortlich, ob du auf glatten Böden ins Rutschen kommst. Ledersohlen sind zwar ideal, um während einer langen Ballnacht das Tanzbein zu schwingen, bergen aber auch die Gefahr, einen ungeplanten Spagat auf dem Weg zur Bar zu machen.

Ein bisschen Haarspray kann da Abhilfe schaffen. Der kann nicht nur deinen Haaren einen super Halt geben, sondern macht auch rutschige Sohlen trittsicherer. Eine langanhaltende Alternative ist, die Sohle der Stilettos mit Sandpapier oder einer Drahtbürste aufzurauen. Notfalls kann auch der Schuster eine dünne, zweite und vor allem rutschfeste Sohle auftragen.

Kappe: Der Vorderteil des Schuhs sollte genügend Platz für deine Zehen bieten, um Blasen und Druckstellen zu vermeiden. Ist dies nicht der Fall, kann der Schuster deine High Heels ein wenig weiten.

Innenfutter: Ohne brennende Fußballen den Tag in High Heels zu überstehen, ist mittlerweile kein Problem mehr. Spezielle Gelkissen sind weich, passen sich der Form des Ballens an und sorgen somit dafür, dass deine Fußsohlen entlastet werden.

Geh es Schritt für Schritt an

Um von einem staksigen Storchengang zu einem sexy Hüftschwung in High Heels zu gelangen, hilft nur genügend Übung. Fange nicht gleich in übermäßigen Höhen an, für Stiletto- Neulinge eignen sich auch Fünf- Zentimeter- Absätze. Bist du darin trittsicher, kannst du die Absatz- Höhe deiner Heels langsam steigern. Mit diesen Tricks funktioniert das Laufen in hohen Hacken noch leichter:

Pose: High Heels kippen immer leicht nach vorne, also halte deinen Kopf gerade und deine Schultern zurück, um die Balance zu behalten. Genügend Körperspannung kann zudem etwas Druck von deinen Fußsohlen nehmen.

Schritte: Die Fußbewegung in einem Stiletto sollte sich in jedem Fall von der in einem Turnschuh unterscheiden. Rollst du deinen Fuß in hohen Schuhen nämlich so ab wie gewohnt, ist die Gefahr groß, dass der Absatz bricht oder du ins Straucheln kommst und dir den Knöchel verstauchst. Mach stattdessen kleine Schritte und versuche, Ballen und Ferse beim Aufsetzen möglichst gleichmäßig zu belasten.

Gewicht: Sobald du dein gesamtes Körpergewicht auf nur einen Fuß verlagerst, solltest du deine Zehen im Schuh leicht spreizen. So lässt sich dein Gewicht leichter auf den Fußballen verteilen.

Hüften: Das Schöne an High Heels ist, dass sie einen unheimlich weiblichen Gang verleihen. Drohst du aber aus der Balance zu geraten, neigst du dazu, deinen Körper anzuspannen. Für einen Gang, der leichtfüßig und sexy wirkt, lass deine Hüften in kleinen, hin und her schwingenden Bewegungen kreisen.

Gönne deinen Füßen Pausen

Wir können verstehen, dass du am liebsten jeden Tag High Heels tragen würdest. Aber auch deine Füße haben Pausen verdient. Schlüpfe zwischendurch auch mal in bequeme Ballerinas oder Turnschuhe, um deine Füße zu schonen. Passe zudem dein Schuhwerk an den Anlass an. Ein Shoppingtrip mit der Freundin kann in hohen Hacken leicht zur Qual werden.

Du willst dennoch nicht darauf verzichten, den ganzen Tag in Heels zu verbringen? Dann versuch wenigstens, kleine Hacken- Pausen über den Tag verteilt einzubauen. Zieh die Schuhe dazu aus und lockere deine Zehen sowie deine Knöchel.

dal
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum