Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.10.2014 - 01:54

So kriegst du warme Füße

21.01.2009, 15:43
So kriegst du warme Füße (Bild: © [2008] JupiterImages Corporation)
Foto: © [2008] JupiterImages Corporation
Mit dem Herbst sind sie wieder da: die Eiszapfenfüße unter der Bettdecke. Frauen und Mädchen sind davon weit häufiger betroffen als Männer. Der Grund dafür ist die geringere Muskelmasse und der damit einhergehende geringere Energieumsatz bei Frauen. Wir verraten dir, wie du nie mehr kalte Füße (außer möglicherweise vorm Traualtar) bekommst und den Körper zugleich gegen Infektionskrankheiten wappnest.

Bewegung

Gut durchblutete Füße und Beine frieren nicht. Deshalb: Treib regelmäßig Sport - und die Eiszapfenfüße werden bald der Vergangenheit angehören. Um die Durchblutung zu fördern, kannst du auch Zehengymnastik machen. Dafür einfach die Zehen bewegen oder mit ihnen auf und ab wippen. Zwischendurch die Schuhe ausziehen und dich mehrmals auf die Zehenspitzen stellen.

Wechselduschen

Auch Wechselduschen fördern die Durchblutung. Wenn du deine Beine und Füße schon in der Früh abwechselnd warm und kalt (immer mit kalt aufhören) abbraust, regst du den Kreislauf an und wirst ganz nebenbei auch noch fit für den Tag.

Wassertreten

Wassertreten hilft, wenn du wegen deiner kalten Füße Probleme beim Einschlafen hast. Einfach die Badewanne oder eine andere Wanne mit kaltem Wasser füllen, das bis zu den Waden reichen sollte. Dann wie ein Storch darin herumsteigen. Das fördert die Durchblutung und regt den Körper dazu an, Wärme zu produzieren.

Massagen

Du kannst die Durchblutung auch durch Massagen anregen. Nimm jeden Fuß einzeln kräftig in die Hände und massiere ihn, bis er schön warm ist.

Sauna

Regelmäßige Saunabesuche trainieren die Gefäße und sorgen so auf Dauer für warme Füße.

Verzicht

Alkohol, Zigaretten und Kaffee tragen dazu bei, dass unsere Füße – die vom Herzen ja weit entfernt sind - schlechter durchblutet werden. Deshalb ist gerade in der kalten Jahreszeit Verzicht auf diese erlaubten Suchtmittel angesagt.

Flüssigkeit

Wasser nicht nicht nur äußerlich anwenden, sondern auch bei fallenden Temperaturen genug trinken. Zum Beispiel Kräutertees oder verdünnte Fruchtsäfte.

Warmes Schuhwerk

Trotz aller Abhärtungsmaßnahmen sind auch in diesem Winter und Herbst Peeptoes nicht die richtige Wahl für längere Spaziergänge. Achte auf warmes, festes Schuhwerk. Wichtig: Die Zehen sollten sich in den Schuhen auch mit dicken Socken noch bewegen können. Der Schuh sollte nicht einschnüren und so die Durchblutung stören.

Heißes Fußbad

Wenn die Zehen nach einem Spaziergang doch einmal eingefroren sind, hilft ein warmes Fußbad, das gleich dafür sorgt, dass dein ganzer Körper aufheizt. Danach gut abtrocknen, warme Socken anziehen und ab ins Bett.

Solltest du ständig unter kalten Füßen und Händen leiden, kläre das bitte mit deinem Arzt ab, es könnte auch eine ernsthafte Erkrankung wie Diabetes oder eine Schilddrüsenerkrankung dahinterstecken.
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum