Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.09.2014 - 09:00

"Essigpatscherl" & Co.: Die Erkältung "wegwickeln"

14.12.2012, 16:50
"Essigpatscherl" & Co.: Die Erkältung "wegwickeln" (Bild: thinkstockphotos.de)
Foto: thinkstockphotos.de
Wir erklären dir, welche Umschläge bei Halsweh, Husten und Fieber helfen können. Die Anwendung ist einfach und verspricht Erfolg – probiere es aus!

Der Hals kratzt, die Stimme ist rau und du fühlst dich leicht "grippig". Gleich Medikamente einzunehmen, erscheint dir noch zu früh, aber einfach nur abzuwarten ist auch nicht deine Sache?

Dann ist ein Dunstwickel eine herrliche Erste- Hilfe- Maßnahme: Nimm ein Geschirr- und ein Handtuch. Falte beides auf Handbreite (das Geschirrtuch sollte etwas schmaler sein) zu einem langen Streifen zusammen. Tauche das Geschirrtuch in lauwarmes bis kühles Wasser, winde es aus und lege es um den Hals. Darüber das Handtuch wickeln und im Bett ausruhen. Nach etwa 15 Minuten wird es im Umschlag richtig warm. Kühlt er aus – das ist nach etwa einer halben Stunde der Fall – entfernen und nachruhen.

Bewährt hat sich auch der Kartoffelwickel – ein altes Hausmittel. Richtig angewendet hat er einen entzündungs- und schmerzlindernden Effekt. Hierfür vier bis fünf gekochte, leicht zerdrückte Erdäpfel nebeneinander auf ein Leinen- oder Baumwolltuch geben und es zu einem Schal falten. Um den Hals legen und mit einem Wollschal oder weichen Frotteehandtuch fixieren. Achtung: Das Erdäpfelinnere ist viel heißer als die Oberfläche. Deshalb mit der Handgelenksinnenfläche die Temperatur prüfen, bevor die Kartoffeln zum Einsatz kommen.

Mit dem warmen Wickel um den Hals solltest du schnurstracks ins Bett gehen, damit sich die feuchte Wärme entwickeln kann. Zwischen 30 Minuten und einer Stunde ruhen.

Der Zwiebelfleck hilft bei Husten, Katarrh und Brustschmerzen. Dafür zwei große Gemüsezwiebeln blättrig schneiden oder klein hacken und mit etwas Öl in der Pfanne glasig anlaufen lassen. Dann die Zwiebelstückchen auf einem Leinentuch (Geschirrtuch) verteilen und einschlagen. Zuvor solltest du im Bett bereits auf ein großes Badetuch (der Länge nach einmal zusammengelegt) ein trockenes Leinentuch, welches von der Achselhöhle bis zum unteren Rippenbogen reichen soll, gelegt haben. Nun die Zwiebelauflage warm auf die Brust oder den Rücken geben. Mit dem Leinentuch anwickeln. Das Badetuch gegengleich über dem Brustkorb schließen und gut zudecken. Mindestens 20 Minuten ruhen.

Bei Fieber eignen sich "Essigpatscherl" oder Wadenwickel: Für Wadenwickel benötigst du ein Leinen- oder Baumwolltuch, ein Frotteetuch und eine Decke. Das Leinentuch mit zimmerwarmem Wasser befeuchten und möglichst luftblasenfrei um die Waden wickeln, darüber das trockene Badetuch schlagen. Gut zudecken!

Für "Essigpatscherl" – besonders bei Kindern anzuwenden – einen Schuss Essig in lauwarmes Wasser geben, alte Socken oder Wickeltücher darin eintauchen und anschließend über die Füße ziehen, darüber kommen trockene Socken oder Tücher. Bei Frösteln, kalter Haut und drastischem Temperaturabfall Wickel auf jeden Fall sofort beenden!

Dr. Andrea Dungl, Mag. pharm. Claudia Dungl, Kronen Zeitung
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum