Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.07.2014 - 11:17

Tipps & Rezepte fürs Kochen mit Tofu

29.06.2010, 16:08
Tipps & Rezepte fürs Kochen mit Tofu (Bild: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images)
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images
Vegetariern und Veganern schon lange ein Begriff, bahnt sich Tofu zusehends seinen Weg auch in die bürgerliche Küche. Und das, obwohl sein – freundlich ausgedrückt – neutraler Geschmack für Fleischliebhaber zunächst gewöhnungsbedürftig ist. Welche Vorteile Tofu bietet und wie du richtig leckere Gerichte damit zauberst, erfährst du hier. Plus: köstliche Rezepttipps von unseren Cookingstars!

Was ist eigentlich Tofu?

Tofu wird aus Sojabohnen gewonnen. Diese werden hierfür gemahlen, zum Aufweichen in Wasser gelegt und aufgekocht. Anschließend werden Schalen und Fasern durch Abseihen entfernt, zurück bleibt die Sojamilch. Diese wird im Prozess der Denaturierung mittels Salz, Zitronensaft oder Essig zum Gerinnen gebracht. Dadurch entsteht eine lockere Eiweißmasse, die mittels Auspressen von der überschüssigen Flüssigkeit befreit wird. Die gepresste Masse – nun relativ fest – wird in Blöcke geschnitten und gekühlt. So ist Tofu etwa vier bis sechs Wochen haltbar.

Was kann man mit Tofu machen?

Tofu ist mittlerweile in vielen Supermärkte und in Asiamärkten sowie Biofachmärkten und Reformhäusern in unterschiedlichen Sorten erhältlich. Je fester der Tofu, desto eher ist er für salzige Grill- und Bratgerichte geeignet. Weichere Tofuarten wie etwa der Seidentofu eignen sich auch hervorragend für Süßspeisen.

Tofu ist heute aufgrund seines Reichtums an hochwertigem Eiweiß als Fleischersatz sehr beliebt. Er enthält zudem noch Mineralstoffe und Vitamine, ist cholesterinfrei und kalorienarm.

Natürlich sind besonders Zubereitungsarten aus dem asiatischen Raum besonders geeignet, um Tofu wirklich gut schmecken zu lassen. Die Kombination mit Sojasoße, Nuss- oder Sesamöl, Knoblauch und Koriander passt sehr gut. Generell kann Tofu aufgrund seiner Vielseitigkeit als Fleischersatz in vielen westlichen Gerichten verwendet werden: Du kannst ihn kochen, braten, frittieren und als Suppeneinlage verwenden. Er kann passiert werden und als Brotaufstrich herhalten. Aber auch in Süßspeisen, wie etwa als Eis- oder Puddingbasis, findet er immer häufiger Verwendung.

Jedoch stellt seine Geschmacksneutralität den Koch auf eine harte Probe. Eine Variante besteht darin, den Tofu zu rösten, da hierdurch ein feines Aroma entsteht. Vor dem Braten solltest du den Tofu trocken tupfen und während des Bratens immer wieder nachwürzen. Ganz generell solltest du Tofu jedoch bereits vor dem Verarbeiten marinieren und den marinierten Tofu für mehrere Stunden ziehen lassen.


Rezepte für Tofu- Liebhaber und solche, die es werden wollen: 

Tofu mit Curry Nudeln von "provegi"

Schwierigkeitsgrad: leicht
Personen: 4
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten: 250 g Tofu, 250 g Spagetti, 1 EL geriebener Ingwer, je 1 Stück rote und grüne Paprikaschote, 1/2 TL Currypulver, 1/2 TL Kurkuma (Gelbwurz), 1/2 TL Paprikapulver edelsüß, Prise gem. Koriander, 2- 3 EL Olivenöl, 1 EL Sojasoße dunkel, 100 g Kokosflocken

Tofu in Würfel schneiden mit der Sojasauce marinieren. Kokosflocken mit 1/8 L Wasser mischen und wie den Tofu 30 Min. stehen lassen. Anschließend die Kokosflocken in sauberen Küchentuch ausdrücken und die Flüssigkeit aufheben. Paprikaschoten waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in feine Streifen schneiden. Öl erhitzen, die Sojawürfel rundherum anbraten, herausnehmen. Ins restliche Fett Currypulver, Paprikapulver und Ingwer einstreuen, Paprikastreifen dazugeben, kurz rösten und mit Kokoswasser ablöschen. Spagetti in der Zwischenzeit im Salzwasser mit Kurkuma al dente kochen, abseihen, abtropfen lassen und in die Pfanne mit den Paprikaschoten geben. Mit den Koreander würzen, die Tofuwürfel dazugeben unter die Spagetti mischen und mit Blattsalat servieren.

Avocado- Tofu- Aufstrich von "atimorli72"

Schwierigkeitsgrad: leicht
Personen: 1
Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten: 1 Tomate, 1 Avocado, 10 dag Tofu, Petersilie, 1 Knoblauchzehe, 1 Zwiebel (gewürfelt), 1 Paprika (fein gewürfelt)

Die Avocado halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit dem Löffel herausnehmen. Alle Zutaten in den Mixer geben. Mit Sojamilch kann man das Ganze ein wenig flüssiger machen, falls die Masse zu fest scheint. Fertig! Mit Brötchen servieren, je nach Geschmack.

Weitere köstliche Rezepte findest du auf Cookingstars.at (siehe Infobox).

Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2013 krone.at | Impressum