Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.11.2014 - 16:51

Schwein & Co.: Glücksbringer und was sie bedeuten

30.12.2013, 15:13
Schwein & Co.: Glücksbringer und was sie bedeuten (Bild: thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik)
Foto: thinkstockphotos.de, krone.at-Grafik
Schweinchen, Rauchfangkehrer, Fliegenpilz, Hufeisen, Marienkäfer, Geldsäcke: Die Auswahl an Glücksbringern ist schier endlos. Woher aber kommt der Brauch, sich kleine Gegenstände zu schenken, die Glück bringen sollen?

Heutzutage werden Glücksbringer meist nur aus Tradition verschenkt. In früheren Zeiten, in denen das Leben von Hungersnöten, Seuchen oder Krieg geprägt war, sollte damit das Schicksal gnädig gestimmt werden.

Glücksbringer Schweinchen

Das Schwein steht für Reichtum und Wohlstand – wer früher ein Schwein sein Eigen nennen konnte, musste nicht hungern und war ein wahrer Glückspilz.

Glücksbringer Rauchfangkehrer

Der Rauchfangkehrer wurde durch seine Bedeutung im Mittelalter zu einem Glückssymbol: Durch schlecht gereinigte Kamine entstanden damals sehr oft Brände, die nicht selten ganze Städte auslöschten. Auch konnte bei einem verstopften Kamin nicht geheizt und gekocht werden. Der Kaminkehrer hatte somit eine entscheidende Aufgabe, was ihm den Status eines Glücksbringers einbrachte.

Glücksbringer Glücksklee

In freier Natur findet man sehr selten ein vierblättriges Kleeblatt. Und was rar ist, ist etwas Besonderes: Einer Legende zufolge nahm Eva bei der Vertreibung aus dem Paradies einen vierblättrigen Klee mit sich. Jeder, der einen solchen findet, hat somit ein Stück des Paradieses entdeckt.

Glücksbringer Hufeisen

Dieses Glückssymbol stammt aus einer Zeit, in der Hufeisen sehr teuer waren, da sie in langer Arbeit vom Hufschmied geformt werden mussten. Fand man zufällig eines auf der Straße, war man ein Glückspilz, denn es musste nur wenig angepasst werden, um damit das eigene Pferd zu beschlagen. Hinsichtlich der Ausrichtung des Hufeisens gibt es jedoch zwei Theorien: Nach oben offen aufgehängt kann es das Glück auffangen, nach unten offen befestigt kann das Glück sich über den Innehaber ergießen. Am besten also regelmäßig wenden...

Glücksbringer Marienkäfer

Der Marienkäfer wurde im Mittelalter der Mutter Gottes geweiht und soll Kinder beschützen sowie Kranke heilen. Hat er sieben Punkte auf dem Rücken, wirkt er sogar gegen Hexen. Niemals sollte man einen Marienkäfer abschütteln oder erschlagen – Unglück ist die Folge.

red
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum