Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2014 - 12:21

User verlieren nach zwei Sekunden Ladezeit die Geduld

14.11.2012, 11:48
User verlieren nach zwei Sekunden Ladezeit die Geduld (Bild: YouTube.com)
Foto: YouTube.com
Dass das Internet schnelllebig ist, ist weithin bekannt - aber wie ungeduldig Nutzer wirklich sind, ist dann doch überraschend: Lädt ein kurzes Online- Video länger als zwei Sekunden, klicken laut einer aktuellen Studie die ersten Nutzer weg. Mit jeder weiteren Sekunde verlieren weitere 5,8 Prozent das Interesse - nach nur fünf Sekunden Ladezeit sind damit 20 Prozent der möglichen Zuseher abgesprungen.

Ramesh Sitaraman, Professor an der University of Massachusetts Amherst, hat für die Studie (PDF ) 23 Millionen Views von 6,7 Millionen Nutzern unter die Lupe genommen. Die Daten stammen vom Unternehmen Akamai, das sich auf die schnellere Darstellung von Websites spezialisiert hat.

Bei der Untersuchung stieß Sitaraman auf die akute Ungeduld, besonders bei kurzen Videos. "Kurz" ist allerdings relativ, Sitaraman fasste unter dem Begriff alle Videos zusammen, die kürzer als eine halbe Stunde sind. Online- Filmchen, die nur wenige Minuten dauern, könnten also noch rascher weggeklickt werden. Bei längeren Videos steigt hingegen die Toleranz: Die Wahrscheinlichkeit, eine kurze Ladezeit in Kauf zu nehmen, liegt bei Videos von mehr als einer halben Stunde 11,5 Prozent höher als bei kürzeren Online- Filmen.

Je schneller die Internetverbindung, desto ungeduldiger sind die Nutzer bei der Ladezeit, so ein weiteres Ergebnis der Untersuchung. Am gelassensten sind demnach User, die mobil - also vor allem mit dem Smartphone - ins Netz einsteigen. Zudem zeigte sich, dass Nutzer ein Video signifikant kürzer betrachten, wenn es durch Nachladen verzögert wird. Bei einer Verzögerung, die nur einem Prozent der Dauer des Videos entspricht, sehen sich Nutzer im Durchschnitt fünf Prozent weniger an als User ohne Probleme.

bge
Drucken
Werbung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2014 krone.at | Impressum